Karriere als Fitnesstrainer

Karriere als Fitnesstrainer – Was ist wirklich möglich?

Fitness ist ein sehr breit gefächerter Begriff mit vielen Facetten. Aber eins ist klar: Immer mehr Menschen interessieren sich dafür. Das zeigen auch die Entwicklungen der letzten Jahre. Mittlerweile sind über 11 Millionen Menschen Mitglied in deutschen Fitnessstudios.

Gleichzeitig steigt dadurch auch das Interesse an einer Karriere in der Fitnessbranche. Den Einstieg bildet dabei der Beruf des Fitnesstrainers.

Falls du dich davon angesprochen fühlst, stellen sich dir wahrscheinlich folgende Fragen: Was sind die Voraussetzungen für Fitnesstrainer? Was solltest du können und welche Karrieremöglichkeiten gibt es in der Fitness-Branche?

Der Fitnesstrainer – Was zeichnet ihn aus?

Das Anforderungsprofil an den Fitnesstrainer kann am besten definiert werden, wenn du zunächst die Tragweite verstehst. Denn ein sportliches Training zur Verbesserung der Fitness inkludiert sehr viele Aspekte aus dem wichtigen und komplexen Thema der Gesundheit. Dazu schauen wir uns zunächst mögliche Ziele der Kunden und Kundinnen eines Trainers an:

  • Gewichtszu- oder abnahme
  • Muskelaufbau
  • Gesundheitsprävention
  • Verbesserung der Gesundheit oder des Wohlbefindens
  • Leistungssteigerung in Ausdauer, Kraft oder Beweglichkeit
  • Sportartspezifische oder -übergreifende Leistungssteigerung

Mit diesen vielfältigen Zielen sollte ein guter Fitnesstrainer klarkommen. Im Fokus stehen bei sehr vielen Personen meist individuelle und sehr persönliche Ambitionen. Manche Menschen möchten ihr überschüssiges Fett verlieren, um sich in ihrem Körper endlich wieder wohl zu fühlen. Eventuell stellt sich aber auch heraus, dass ein gesundheitlicher Aspekt zur Prävention oder Rehabilitation nach Verletzungen im Vordergrund steht. Auch leistungsorientiertes Bestreben ist möglich – All das sind aber Ziele, welche verschiedene Personen in ihrem Leben begleiten und einen sehr großen Einfluss auf ihren Körper, ihre Gesundheit sowie ihr Wohlbefinden nehmen.

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass der Fitnesstrainer eine enorm große Verantwortung übernimmt. Gemeinsam mit den Kunden und Kundinnen arbeitet er am Erreichen der persönlichen Ziele und kann damit ihr Leben zum Positiven verändern. Dieser Tragweite solltest du dir bewusst werden, denn das ist auch einer der Aspekte, die dich täglich motivieren werden, an dir und deiner Dienstleistung zu arbeiten und diese zu optimieren. Wenn du mit Herz und Seele bei der Sache bist, wirst du großartiges erreichen und viel Spaß und Erfolg bei deiner Arbeit haben.

Tätigkeitsbereich eines Fitnesstrainers

Die Aufgaben des Fitnesstrainers hast du bereits als sehr vielfältig kennengelernt. Grundsätzlich versuchst du als Trainer dafür zu sorgen, dass deine Kunden fit und gesund bleiben oder werden. Der exakte Tätigkeitsbereich hängt aber vor allem von der eigenen Positionierung sowie der Arbeitsstätte ab.

Wo kannst du als Fitnesstrainer arbeiten?

Für Fitnesstrainer gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wo und wie du deine Klienten betreust. Wahrscheinlich denkst du jetzt zuerst an ein klassisches Fitnessstudio, aber es gibt noch viele andere Bereiche, in denen du als Trainer arbeiten kannst:

  • Allgemeine oder spezielle Fitnessstudios
  • Reha-Zentren
  • Gesundheitszentren
  • Wellnessbereiche
  • Sportvereine
  • Online Coaching
  • Mannschaftssport
  • uvm. 

Doch lass dich davon nicht zu stark beeinflussen: Schlussendlich stehen zunächst alle Türen offen. Ob Personal Trainer oder Studiobesitzer – Der Weg beginnt zwar meist als Fitnesstrainer, doch du bestimmst selbst, wo die Reise hingehen wird.

Welche Anforderungen an den Fitnesstrainer ergeben sich daraus?

Durch die vielfältigen Aufgaben, die hohe Tragweite der Dienstleistungen sowie den möglichen Arbeitsfeldern ergeben sich einige Eigenschaften, die ein guter Fitnesstrainer mitbringen sollte. 

Das notwendige Fachwissen

Die Grundlage für jeden Fitnesstrainer sollte eine umfassende und fundierte fachliche Ausbildung darstellen. Das Fachwissen umfasst vor allem ein gutes Verständnis der Anatomie und Physiologie des Menschen. Darauf basieren nämliche alle Grundlagen der Trainings- und Ernährungslehre, die als Fitnesstrainer essenziell sind. Außerdem Brauchst du als Trainer Wissen zur Erstellung von individuellen Trainingsplänen sowie zur Trainingssteuerung.

Im Laufe deiner Karriere als Fitnesstrainer wird eine dauerhafte Weiterbildung nötig sein, um auf dem neusten Wissensstand zu bleiben. Zusätzlich kannst du gezielte Spezialisierungen in Form von Zertifikaten bzw. Weiterbildungen absolvieren, um in deinem präferierten Sportbereich noch besser und professioneller zu werden.

Der sportliche Erfolg deiner Kunden hängt vom Training, der Ernährung sowie dir als Trainer ab. Deshalb sind wir von Online Trainer Lizenz von der Wichtigkeit einer umfassenden Ausbildung zum fachlichen Experten überzeugt und bieten ein OTL-Diplom* zum Fitnesstrainer an. Darin enthalten sind vier wichtige Säulen in Form einzelner Ausbildungen – Mit dem Kombi-Paket aus Fitnesstrainer B- und A-Lizenz, der Personal Trainer Lizenz sowie der Ernährungsberater Lizenz steht deiner Karriere als erfolgreicher Fitnesstrainer nichts mehr im Weg. 

Zum OTL-Diplom* für Fitnesstrainer

Die richtige Persönlichkeit

Ein guter Fitnesstrainer sollte seine Kunden begeistern können, stets freundlich sein und seine Klienten motivieren können – Egal ob als Trainer auf der Fläche oder Personal Trainer.  Besonders auf selbstständiger Basis ist die Sympathie ein großer Aspekt der dauerhaften Kundenbindung und der positiven Weiterempfehlung via Mundpropaganda.

Neben der Tätigkeit von Trainingsplanung und -durchführung ist man als Trainer auch sehr häufig eine mentale Stütze für die Klienten. Intensive Gespräche über die seelischen Belange der Kunden sind keine Seltenheit. Das sorgt für eine persönliche Bindung zwischen Klient und Trainer, die auch im Trainingsprozess sinnvoll genutzt werden kann. Somit sind Empathie und Freundlichkeit zwei wichtige Charaktereigenschaften eines guten Trainers.

Die Lernbereitschaft

Ein guter Fitnesstrainer profitiert von Flexibilität und Lernbereitschaft. Flexibel im Sinne von Berücksichtigung des gewählten Tätigkeitsbereich sowie der zu trainierenden Person. Diese können je nach Positionierung nämlich sehr unterschiedlich sein.

Die Individuellen Bedürfnisse müssen dann flexibel mit dem theoretischen Wissen verknüpft werden, um daraus ein sinnvolles, praktisches Konzept zur Umsetzung entwickeln zu können. 

Darüber hinaus bietet die Lernbereitschaft die Grundlage für lebenslange Weiterbildung und das Sammeln von Erfahrungen. Besonders letzteres wird auf lange Sicht die alltägliche Arbeit sehr stark vereinfachen, da durch die gesammelten Erfahrungen viele Probleme einfacher und schneller gelöst werden können. Man kann aber nicht nur aus den eigenen Erfahrungen, sondern auch aus denen von bereits erfolgreichen Experten lernen. 

Fachlicher Expertenstatus erreicht – Was kommt jetzt? 

Nach einer fachlichen Grundausbildung und den ersten Schritten auf dem Fitnessmarkt kannst du deine Ziele höher stecken und dich spezialisieren. Für die Karriere stehen dir verschiedene Wege zur Verfügung, um neben der Arbeit als Trainer im Fitnessstudio auch eigene, persönliche Erfolgsgeschichten schreiben zu können. 

1. Karriere als Personal Trainer

Personal Trainer sind nicht nur fachliche Experten im Bereich Trainingslehre. Er ist darüber hinaus auch ein Motivationstalent, manchmal Psychologe, Kommunikator, Gastgeber und zudem eine empathische Persönlichkeit mit der Kompetenz, die Interessen seiner Kunden und Kundinnen zu verstehen. Solltest du dich für diesen Karriereweg entscheiden, liegt dein Fokus in der Weiterbildung nicht nur auf den theoretischen Aspekten, sondern vielmehr auf den praktischen Anwendungen im Alltag.

Du wirst sehr viele Erfahrungen sammeln, wenn du mit deinen Klienten arbeitest. Erfolgsstories und zufriedene Kunden sind dein Ziel, denn so kannst du dein Business erfolgreich vorantreiben. Doch auch wenn das Ziel klar ist, der Weg in der Theorie einfach klingt und die Grundlagen verstanden wurden: Die Umsetzung ist gar nicht so leicht. Auf dem Weg zum erfolgreichen Personal Trainer werden dir viele Steine in den Weg gelegt – Da kann es hilfreich sein, aus bereits begangenen Fehlern und wertvollen Erfahrungen von Experten zu lernen. Falls das für dich interessant klingt, kannst du dich hier über unsere Personal Trainer Masterclass informieren. 

Gemeinsam mit einem Experten-Team bauen wir in der Masterclass deine Selbstständigkeit gemeinsam auf. Profitiere von der langjährigen Erfahrung anderer Personal Trainer und vermeide typische Fehler. Wir geben dir einen Schritt-für-Schritt Plan an die Hand, mit dem du zielgerichtet in die Selbstständigkeit gehst.

Zur Personal Trainer Masterclass

2. Karriere als Studiobesitzer

Der Traum von vielen begeisterten Kraftsportlern ist, ein eigenes Fitnessstudio zu eröffnen. Das muss kein Traum bleiben! Wenn du eine klare Vision hast, die finanziellen Aspekte abdecken kannst und dir darauf basierend einen guten Businessplan sowie ein Konzept überlegst, kann deine Herausforderung bereits beginnen.

Wenn du selbst die Grundausbildungen zum fachlichen Experten genießen durftest, wird dir später auch das Finden von angestellten Trainern und Trainerinnen leichter fallen. Denn dann weißt du, worauf du achten solltest.

Neben der passenden Location und eines gut durchdachten Konzeptes ist aber vor allem die Verwirklichung deiner Geschäftsidee wichtig. Überlege dir, was du besser machen kannst als alle anderen und baue darauf dein Fitnessstudio auf. Gelingt dir das, benötigst du aus Sicht des Marketings nur noch eine geeignete Strategie, um neue Mitglieder zu gewinnen und dein Traum wird früher oder später in Erfüllung gehen. 

In unserem Fitnessstudio Coaching bringen wir dir bei, wie du neue Mitglieder auf Knopfdruck gewinnen kannst. Bewirb dich jetzt auf ein kostenloses Erstgespräch, in welchen wir einen individuellen Plan für dein Studio erstellen, sodass du automatisiert neue Mitglieder gewinnst – ohne Telefon und Marketing-Know-How.

Zum Fitnessstudio Coaching

Fazit

Mach dein Hobby zum Beruf – Der Fitnessmarkt ermöglicht es dir. Mit der richtigen Ausbildung, den geeigneten Charaktereigenschaften und der Bereitschaft, von Experten zu lernen, um selbst erfolgreich zu werden, kannst du vielen Menschen dabei helfen, ihre persönliche und sportlichen Ziele zu erreichen. Die positiven Feedbacks und täglichen Erfolgsstories sorgen dafür, dass du mit voller Motivation ins Fitnessstudio gehst – Egal ob als Flächentrainer, selbstständiger Personal Trainer oder Studiobesitzer. 

Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.