Fitness Waffel Rezepte

Fluffige Fitness-Waffeln

Fitness ist mehr als Sport. Es ist ein Lifestyle und der beginnt meistens schon mit der wichtigsten Mahlzeit des Tages – dem Frühstück. Klar, Rührei, Omelett, Vollkornbrot und Co sind super lecker und gesund. Aber verspürst du nicht auch manchmal die totale Lust auf was Süßes? Mit unseren Fitness-Waffeln musst du nicht darauf verzichten, denn die sind kalorienarm, gesund und proteinreich. 

Und mal ganz ehrlich: gibt es etwas Besseres, als wenn morgens ein leckerer Duft von Waffeln die ganze Wohnung durchströmt? Wir haben dir mal ein paar easy Rezepte zusammengestellt, bei denen garantiert deine absolute Lieblingswaffel dabei ist. 

Gratis E-book mit 148 gesunden RezepteN

E-Book gesunde Rezepte
Wir schenken dir ein Rezeptbuch mit 148 gesunden Rezepten für eine ausgewogene Ernährung, die dich in deiner Gesundheit und Fitness maximal unterstützen. Einfach herunterladen und nachkochen!

Hiermit meldest du dich zum OTL FitLetter an und willigst ein, dass du in Zukunft über Neuigkeiten oder Rabattaktionen informiert werden darfst. Widerruf ist natürlich jederzeit möglich. Datenschutzbestimmungen

Protein Waffeln Rezept
Drucken Pin
5 von 4 Bewertungen

Protein Waffeln

Diese Waffeln enthalten viel Protein und schmecken himmlisch. Anstelle des Vanille-Proteinpulvers kannst du natürlich auch ein anderes wählen, je nachdem, was du am liebsten magst.
Gericht Frühstück, Snack
Land & Region Deutsch
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Portionen 2 Portionen
Kalorien 371kcal

Zutaten

  • 3 Eier
  • 40 gr Butter
  • 70 gr Magerquark
  • 3 EL Proteinpulver mit Vanillegeschmack
  • Öl für das Waffeleisen

Zubereitung

  • Schmelze zuerst die Butter, damit du sie gut verrühren kannst.
  • Verrühre in einer großen Schüssel die geschmolzene Butter mit dein Eiern und dem Magerquark.
  • Füge nun dein Lieblingsproteinpulver hinzu und rühre gut um. (Am besten schmecken uns die Waffeln mit Vanille-Whey)
  • Bestreiche das Waffeleisen mit neutralen Öl – Zum Beispiel Kokosöl.
  • Gib pro Waffeln etwa 2 EL Teigmenge auf das Waffeleisen und backe deine Protein Waffeln goldbraun.
Zuckerfreie Bananen Waffeln
Drucken Pin
5 von 4 Bewertungen

Zuckerfreie Bananen-Waffeln

Durch die Süße der Bananen kommen diese Waffeln ganz ohne Zucker aus.
Gericht Dessert
Land & Region Proteinreich
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 2 Personen
Kalorien 522kcal
Autor Theresa Farrack

Zutaten

  • 100 g Mehl Kokos-, Buchweizen- oder Dinkelvollkornmehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 2 Eier
  • 50 g Haferflocken
  • 50 g Erdnussmus
  • 1 EL geschrotete Leinsamen
  • 1 reife Banane
  • 20 ml Ahornsirup
  • 100 ml Wasser oder Milch

Zubereitung

  • Vermische das Mehl deiner Wahl mit dem Backpulver und den geschroteten Leinsamen.
  • Zerdrücke nun separat die Banane mit einer Gabel und füge Eier, Erdnussmus, Ahornsirup und Wasser bzw. Milch hinzu.
  • Vermenge nun die flüssigen mit den trockenen Zutaten und ab damit ins Waffeleisen.
  • Wenn dein Waffeleisen nicht beschichtet ist, kannst du es mit etwas Kokosöl einfetten.
  • Die knusprigen Waffeln kannst du nun mit Bananenstückchen, Beeren oder Kakaonibs garnieren.
Fitness Waffel Rezepte
Drucken Pin
5 von 4 Bewertungen

Beerige Joghurt-Waffeln

Durch den enthaltenen Natur- oder Sojajoghurt schmecken diese Waffeln besonders frisch.
Gericht Dessert
Land & Region Proteinreich
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 2 Personen
Kalorien 680kcal
Autor Theresa Farrack

Zutaten

  • 250 g Natur- oder Sojajoghurt
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 4 EL Honig
  • 2 Eier
  • 80 g Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 TL Backpulver
  • 50 g Haferflocken
  • 400 g Beeren
  • Mineralwasser

Zubereitung

  • Vermische zuerst das Dinkelvollkornmehl mit Haferflocken und dem Backpulver. 
  • Separat mixt du Eier, Margarine, Honig und Salz mit dem Mixer.
  • Gib die flüssigen zu den trockenen Zutaten und rühre nun Joghurt und einen Schluck Mineralwasser hinzu, bis dein Teig schön fluffig ist. 
  • Nach dem Backen garnierst du die fertigen Waffeln mit frischen oder tiefgekühlten Beeren deiner Wahl.
Trendy Matcha Waffeln
Drucken Pin
5 von 4 Bewertungen

Trendy Matcha-Waffeln

Matcha ist ein echtes Powerfood, was sich nicht nur im Tee gut macht. Das japanische Grüntee-Pulver enthält nicht nur viel Eiweiß, sondern auch wertvolle Antioxidantien – eine Proteinbombe, die nebenbei dein Immunsystem stärkt und total lecker schmeckt.  
Gericht Frühstück
Land & Region gesunde Küche
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 2 Personen
Kalorien 402kcal
Autor Theresa Farrack

Zutaten

  • 60 g Kokosmehl
  • 1 EL Matchapulver
  • 6 Eiklar
  • 1 TL Backpulver
  • 150 ml Buttermilch
  • 1 TL Chiasamen

Zubereitung

  • Als erstes schlägst du das Eiweiß steif.
  • In einer anderen Schüssel vermischst du das Kokosmehl mit dem Matchapulver, den Chiasamen und dem Backpulver.
  • Gib anschließend die Buttermilch und den Eischnee zu den trockenen Zutaten.
  • Lass den Teig nun 10 Minuten ruhen. Währenddessen kannst du ja schon einmal das Waffeleisen aufheizen und dich darauf vorbereiten, gleich grüne Waffeln zu vernaschen.
  •  Zum Süßen kannst du Honig, Ahornsirup, Apfelmus oder Agavendicksaft verwenden
Herzhafte Süßkartoffel Waffeln
Drucken Pin
5 von 4 Bewertungen

Herzhafte Süßkartoffel-Waffeln

Du bist nicht wirklich so die süße Naschkatze? Dann probiere es doch einmal mit herzhaften Waffeln, die sich auch super zum Food-Prepping eignen.
Gericht Frühstück
Land & Region Proteinreich
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 2 Personen
Kalorien 444kcal
Autor Theresa Farrack

Zutaten

  • 125 g gekochte Süßkartoffel
  • 4 Eiklar
  • 25 g Mandel- oder Buchweizenmehl
  • 2 TL Honig
  • 1 TL Mandelmus

Zubereitung

  • Nach dem Kochen der Süßkartoffeln zerdrückst du sie mit einer Gabel und vermischt sie mit den restlichen Zutaten und dem geschlagenen Eiklar zu einem glatten Teig.
  •  Ab ins Waffeleisen damit und schon kannst du es dir schmecken lassen.

Jetzt läuft dir schon so richtig das Wasser im Mund zusammen, aber du hast kein Waffeleisen? Kein Problem, denn alle Rezepte lassen sich auch zu leckeren Pancakes verarbeiten. Und falls dir der Proteingehalt der Waffeln (oder Pancakes) noch nicht ausreichen sollte, kannst du natürlich zu jedem Rezept noch etwas von deinem Lieblings-Proteinpulver hinzufügen. 

Wir wünschen dir guten Appetit! 

Schon alle Waffeln gekostet? Dann schreib uns doch mal, welches Rezept du am liebsten magst oder wie du deine Waffeln zubereitest. 

Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Ein Kommentar

  1. gezilecek yerler sagt:

    5 stars
    Sieht großartig aus. Ich möchte es probieren. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das beste Protein Porridge-Rezept!
Jetzt den nächsten Artikel lesen! Das beste Protein Porridge-Rezept!