Wie Charmaine ihre B-Lizenz mit Baby gemeistert hat

Wie Charmaine ihre B-Lizenz mit Baby gemeistert hat und warum sie anderen Müttern dabei helfen will, sich in und nach der Schwangerschaft fit und wohl zu fühlen.

Charmaine ist Mama und hat in ihrem Leben schon viele Stationen hinter sich. Nach ihrer Schwangerschaft hat sie endlich zu ihrer Passion – Sport und Fitness – zurückgefunden. 

Ihre Leidenschaft zum Fitness und Bodybuilding ist schon Ende 2014 entfacht. Im November 2015 belegte Charmaine in ihrer ersten Saison als Bikini Athletin beim NAC den 1. Platz und den Gesamtsieg bei der Westdeutschen Meisterschaft Bikini Shape und den 5. Platz bei der Ms. & Mr. Universe Bikini Shape. Im Frühjahr 2016 hat sie den 4. Platz bei der Westdeutschen Meisterschaft belegt. 

Danach folgten viele Umwege und Ereignisse wie ein Bachelorabschluss in Mediendesign, der Weg in die Selbständigkeit im Bereich Kosmetik und die Geburt ihrer Tochter. 

Danach hat sie sich entschieden, ihrer Leidenschaft, den Sport, zum Beruf zu machen und die Fitnesstrainer B-Lizenz Ausbildung absolviert. Jetzt hilft sie anderen (werdenden) Müttern dabei, sich in und nach der Schwangerschaft fit und wohl zu fühlen.

1. Du hast in deinem Leben schon einige Stationen hinter dir. Unter anderem ein Studium in Mediendesign, eine erfolgreiche Karriere als Bodybuilderin und warst erfolgreich selbstständig im Bereich Kosmetik & Pflege. Doch was hat dir gefehlt?

Meine Leidenschaft ist entfacht, als ich das erste Mal auf der Bühne stand. Mich haben so viele Mädels angeschrieben und angesprochen, dass sie bewundern, was ich in kurzer Zeit geschafft habe. 

So hat das Ganze angefangen, dass ich privat vielen geholfen habe, abzunehmen, in dem ich Trainingsguides geschrieben habe, und mit der Ernährung geholfen habe. Ich hatte sogar eine kleine Gruppe von Mädels, mit denen ich regelmäßig trainiert habe.

Als mich dann aber nach den Wettkämpfen in der Pflege und Kosmetik selbständig gemacht habe, fehlte mir das Feuer und dieses Kribbeln im Bauch, wenn ich morgens aufstand‚ um meine Brötchen zu verdienen.

Es ist nie leicht etwas Eigenes zu gründen, aber viel schwieriger ist es, etwas zu tun, was man nicht liebt. Für mich ist es schwer, etwas zu tun was ich nicht liebe.

Obwohl die Kosmetik mein Hobby ist, fehlte mir das Erfolgserlebnis, das Dopamin vor einem Wettkampf und das Endorphin, um danach die Belohnung zu sehen. Das ist eben mit dem Sport schnell zu erleben und sofort sichtbar, und vor allem fühlbar.

2. Warum wolltest du die B-Lizenz machen?

„Die B-Lizenz habe ich gemacht, um mich weiterzubilden, nicht nur, um die Lizenz zu haben. Was ich mir von der Lizenz versprochen habe, ist Wissenslücken zu füllen, um mich professioneller aufstellen zu können. 

Ich bin davon überzeugt, dass man keinen akademischen Grad benötigt, um erfolgreich zu sein. Es steckt sowieso alles in einem drin, was man benötigt. Das Wichtigste für den Erfolg ist der Wille, konstant an sich immer weiterzuarbeiten, sich zu optimieren und die Bereitschaft, immer Neues lernen zu wollen – naja und auch mal hinfallen, um wieder aufzustehen.“ 

3. Was war dein Antrieb, trotz deinem kleinen Baby die B-Lizenz zu machen?

Mein Antrieb ist in erster Linie meine Familie. Ich möchte meiner Tochter ein Vorbild sein, dass sie tatsächlich alles erreichen kann, wenn sie sich dazu entscheidet. 

Mein Antrieb ist nicht „trotz meines Babys“, viel mehr aufgrund dessen, dass ich jetzt Mama bin, alles für sie zu geben und zu tun.

Ich möchte meinen Eltern ebenfalls zurückgeben, was sie mir mein Leben lang ermöglicht haben, auch wenn sie es nicht immer leicht hatten. Sie haben mir ermöglicht, die Freiheit zu haben mich immer für meinen Weg zu entscheiden – koste es, was es wolle.

Sie standen mir nie im Weg und haben mich immer unterstützt. Sie sind nun beide in Rente und mit meiner Selbstständigkeit möchte ich Ihnen einen schönen Lebensabend ermöglichen. 

Ein weiterer Antrieb ist, dass ich Frauen helfen möchte, sich in ihrer Schwangerschaft fit und wohl zu fühlen, indem ich ihnen zu einer gesunden und knackigen Figur verhelfe. Ich selbst habe bis zum 8. Monat fleißig trainiert und das hat mir unendlich gut getan. Ich habe mich vor, während und nach der Schwangerschaft vegan ernährt (das tue ich auch jetzt noch), mein Baby ist gesund und ich habe meine Figur von vor der Schwangerschaft wieder.

Jetzt möchte ich den Mädels nach der Geburt helfen, wieder zurück in den Sport zufinden und zu einer strong & sexy Mama zu werden. Denn nur eine Frau, die sich wohl und schön fühlt, kann dem Baby und der Family zu 100% eine glückliche Mama und Frau sein.

4. Warum hast du dich für OTL entschieden?

„Für OTL habe ich mich entschieden, weil ich auf den Social Media Kanälen auf euch aufmerksam geworden bin und die Erfolgsstorys einfach für sich sprachen.

Die Empfehlung habe ich auch von ein paar Bekannten bekommen und schlussendlich auch bei „Sunny knows“ gesehen, so dass ich mich für euch entschieden habe.“

5. Was hat sich, seit du deine Lizenz in der Tasche hast, verändert? Wie sehen deine Pläne jetzt aus?

„Für mich hat sich einiges geändert. Ich schreibe jetzt ein Programm für pre- & postnatales Training. Ich möchte durch die sozialen Medien meine Videos als Guide zur Verfügung stellen und ein eigenes Trainingsprogramm anbieten. Viele kleine Schritte sind schon gemacht, die nächsten werden folgen. 

Dass ihr einen Beitrag mit meiner Story veröffentlicht, ist auch schon ein sehr schöner Meilenstein für mich. Daher möchte ich mich schonmal von ganzem Herzen bedanken, dass ihr meine Geschichte teilt. Ich bin dafür sehr dankbar und freue mich, dass ich vielleicht andere hierdurch motivieren kann.

6. Was möchtest du anderen mit auf den Weg geben? 

„Auch ich hatte viele Zweifel und mit mir gehadert, vor allem weil ich schon viele Stationen durchlebt habe. Aber all das hat mich zu der Frau/Person gemacht, die ich jetzt bin.

Was ich sagen will ist: ‚Embrace the process‘. Es gibt kein Richtig oder Falsch, sondern es ist Prozess, Dinge zu erreichen.

Es geht vor allem darum, welche Eigenschaften man sich aneignen muss, um zu der Person zu werden, die das Ziel oder die Vision erreichen kann. 

Also, einfach anfangen und nicht zögern, man kommt sowieso irgendwann an. Einfach die Reise genießen und ein Schritt vor den anderen. Wenn du hinfällst, genieße die Aussicht… Dann steh‘ gestärkt wieder auf. 

Vor allem als Eltern hat man, meiner Meinung nach, die Pflicht, Großes zu wagen, zu denken und zu tun. Denn mit Kind verliert man nichts (Freiheit, Zeit etc), mit Kind gewinnt man nur! Mir hat mal jemand gesagt, dass erst mit Kind das Leben beginnt. Diese Person habe ich dafür belächelt aber ja, jetzt weiß ich, wie das gemeint war.

Hier findest du Charmaine auf Instagram und bei Facebook:
@charmaine_kasprzikaguilar
https://www.facebook.com/CharmaineFit

Liebe Charmaine, vielen Dank, dass du deine Geschichte hier teilst und anderen zeigst, dass es sich lohnt, für seine Leidenschaft alles zu geben.  Wir wünschen dir und deiner Familie alles Gute.
Dein Online Trainer Lizenz Team

Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Weitere interessante Artikel

Neue Lebenspower durch Kraftsport, Interview

Kim (25) erzählt uns, wie sie es geschafft hat, durch den Kraftsport wieder neue Lebensenergie zu bekommen und sich aus dem Untergewicht wieder heraus zu kämpfen.

Weiterlesen
Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Mein Weg zur B-Lizenz (Teil 3)

Theresa hat die Prüfung für Ihre B-Lizenz erfolgreich bestanden – Hier erzählt sie, wie es liegt und gibt euch wertvolle Tipps für eure Prüfungsvorbereitung mit auf den Weg.

Weiterlesen
Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.