Zuckerfreie Süßigkeiten – 5 Rezepte für die Weihnachtszeit

Autor

Pauline Schauder

Rezepte, 8. Dezember 2021

Sportpsychologin, Studentin für Präventions- und Gesundheitsmanagement, Coach & Personal Trainerin.
Erfahre mehr...

Abnehmen-Tipps Ernährungsformen

Ausgerollter Plätzchenteig und weihnachtliche Ausstechformen

Zuckerfreie Süßigkeiten – 5 Rezepte für die Weihnachtszeit

Alle Jahre wieder, wird im Dezember gebacken und genascht. Eine Adventszeit ohne Plätzchen und andere saisonale Süßigkeiten ist unvorstellbar, denn die gehören einfach während der Feiertage dazu. Kein Grund, alle gesunden Vorsätze über den Haufen zu werfen und den vielen Versuchungen nachzugehen.

Verzichten musst du jedoch auch nicht. In diesem Beitrag findest du einige Rezepte für zuckerfreie Süßigkeiten, welche du ohne schlechtes Gewissen genießen kannst und ohne deine hart antrainierte Figur zu verlieren. Dadurch sparst du dir nach den Feiertagen die typische Januar-Diät, um wieder in Form zu kommen und kannst die Feiertage trotzdem ohne Verzicht genießen.  

DEIN LOW CARB ERNÄHRUNGSGUIDE
Ernährungsplan Lowcarb

Lerne, wie du dich nachhaltig an ein Low Carb Ernährungskonzept halten kannst und dabei Muskelmasse aufbauen oder dein Gewicht reduzieren kannst, ohne gleich von der Ernährungsumstellung entmutigt zu werden und aufzugeben:

  • Anleitung des Low Carb Konzeptes
  • Übersicht der kohlenhydratreichsten Lebensmittel
  • Ernährungsplan für deine erste Low Carb Woche
  • 19 einfache Low Carb Rezepte

Hiermit willigst du ein, dass du in Zukunft über Neuigkeiten oder Rabattaktionen informiert werden darfst. Widerruf ist jederzeit möglich. Datenschutzbestimmungen

Warum sollte ich Zucker meiden? 

Zucker bringt schnelle Energie und schmeckt natürlich lecker, doch leider geht ein hoher Konsum auf Kosten unserer Gesundheit. Die Folgen können nicht nur schlechte Zähne, sondern auch Übergewicht und dadurch verursacht Krankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck sein. Zucker wird zudem nachgesagt, süchtig zu machen. Mehr dazu kannst du in unserem Blogbeitrag lesen: Macht Zucker süchtig? Wie viel Zucker ist gesund? 

Zuckeralternativen

Wer auf Zucker verzichten möchte, muss nicht auf Süßes verzichten, denn es gibt zahlreiche Alternativen. Mehr dazu und ob diese Alternativen wirklich die Lösung sind, kannst du in unserem Beitrag zum Thema Zuckerersatz nachlesen. 

In unseren Rezepten verwenden wir als Zuckerersatz hauptsächlich Xylit. Gewonnen wird Xylit aus der Rinde der Birkenpflanze, weswegen er auch als Birkenzucker bekannt ist. Der Vorteil dieses Zuckerersatzes ist, dass er genauso süß schmeckt wie Zucker, jedoch den Blutzuckerspiegel kaum ansteigen lässt. Somit eignet er sich auch für Diabetiker. Anders als Stevia hat er jedoch keinen starken Beigeschmack, weswegen er sich super zum Süßen eignet.

Andere Rezepte werden durch Trockenfrüchte gesüßt. Diese enthalten von Natur aus Fruchtzucker. Somit sind sie letztendlich nicht komplett zuckerfrei, jedoch enthalten sie keinen zugesetzten Zucker. 

Übrigens: Xylit (und auch Stevia) soll auch gegen Karies helfen! 

Plätzchen und Süßigkeiten ohne Zucker

Plätzchen oder Süßigkeiten ohne Zucker lassen sich ganz einfach selber machen! Hier findest du fünf Rezepte, die dir die Weihnachtszeit ohne Zucker versüßen. Bitte beachte, dass einige Zutaten von Natur aus Zucker enthalten. Es wird lediglich kein Haushaltszucker hinzugefügt.  

Vanillekipferl auf einem Teller, mit Puderzucker bestäubt
Drucken Pin
5 from 2 votes

Zuckerfreie Vanillekipferl

Ein Klassiker der zur Weihnachtszeit nicht fehlen darf. Dieses Jahr jedoch ohne Zucker. 
Gericht Kuchen und Gebäck
Land & Region gesunde Küche, zuckerfrei
Keyword Plätzchen, Vanille
Zubereitungszeit 30 Minuten
Auskühlzeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 30 Minuten
Portionen 40 Stück
Kalorien 24kcal

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 Prise Salz
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Xylit
  • 150 g Butter
  • 2 Vanilleschoten (das Mark davon)
  • Xylit-Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  • Die Margarine rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und zimmerwarm werden lassen. 
  • Alle trockenen Zutaten vermengen. Anschließend die weiche Margarine nach und nach unterkneten. 
  • Den glatten Teig in zwei ca. 3 cm dicke Rollen formen, in Folie wickeln und ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen. 
  • Ein Blech mit Backpapier auslegen und den Ofen vorheizen (Heißluft: 160°, Ober- Unterhitze: 180°)
  • Den kalten Teig in jeweils 1 cm dicke Stücke portionieren, diese zu einer Rolle formen und anschließen mondförmig auf das Backblech legen. 
  • Die Kipferl im Ofen für ca. 10-12 Minuten backen.
  • Nach dem Auskühlen mit dem Xylit-Puderzucker bestäuben und in einer luftdichten Dose verpacken. 
  • Tipp: Du kannst auch eine Portion Proteinpulver in der Geschmacksrichtung Vanille dazu geben, um daraus fitnessgerechte Plätzchen zu machen. Reduziere dafür lediglich das Mehl und das Xylit ein wenig.

Hinweis

Nährwerte pro Stück: Kohlenhydrate: 7g, Fett: 5g, Protein: 1g

Wenn du den Klassiker lieber in der veganen Variante backen möchtest, schau dir unser Rezept für vegane Vanillekipferl an.

Energyballs in einer Kokosschale
Drucken Pin
5 from 2 votes

Weihnachtliche Energy Balls

Eine gesunde, weihnachtliche Süßigkeit in wenigen Minuten fertig zum Naschen. Schön verpackt eignen sich die Bällchen auch super als kleines Geschenk. 
Gericht Kleinigkeit, Snack
Land & Region Fitnessfood, gesunde Küche
Keyword Energyriegel
Zubereitungszeit 5 Minuten
Arbeitszeit 5 Minuten
Portionen 15 Stück
Kalorien 110kcal

Zutaten

  • 200 g Datteln
  • 200 g gemahlene Nüsse Sorte nach Wahl
  • 1-2 EL Haferflocken
  • 1 EL Lebkuchengewürz

Zubereitung

  • Alle Zutaten in einem Mixer zu einer glatten Masse mixen. 
  • Kugeln formen und fertig! 
    Wer mag, kann die Kugeln in Zimt oder Kokosraspeln rollen. 
  • Die Energyballs am besten im Kühlschrank aufbewahren. 
  • Tipp: Spekulatiusgewürz oder einfach nur Zimt eignen sich an Stelle von Lebkuchengewürz genauso gut. 

Hinweis

Nährwerte pro Bällchen: Kohlenhydrate: 12g, Fett: 5g, Protein: 3g
Zuckerfreie Schokolade mit verschiedenen Toppings
Drucken Pin
5 from 2 votes

Zuckerfreie Schokolade

Die Zubereitung der zuckerfreien Schokolade ist zwar ganz einfach, doch sind manche Zutaten nicht überall zu bekommen. Der Aufwand lohnt sich jedoch!
Gericht Dessert, Snack
Land & Region gesunde Küche
Keyword Schokolade, zuckerfrei
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kühlzeit 2 Stunden
Arbeitszeit 2 Stunden 10 Minuten
Portionen 15 Stücke
Kalorien 126kcal

Zutaten

  • 150 g Xylit
  • 30 g Kakopulver
  • 130 g Kakobutter
  • 50 g Sahne- oder Milchpulver

Zubereitung

  • Die Kakaobutte langsam unter ständigem Rühren auf dem Herd zum Schmelzen bringen. 
  • Das Kakopulver, das Sahne- oder Milchpulver und das Xylit dazugeben und gut rühren, sodass eine glatte Masse ohne Klümpchen entstehen. 
  • Tipp: Wer mag, kann die Schokolade jetzt mit Nüssen oder anderen Toppings bestreuen. 
  • Die Schokolade bei Zimmertemperatur fest werden lassen und anschließend im Kühlschrank aufbewahren. 

Hinweis

Nährwerte pro Stück: Kohlenhydrate: 11g, Fett: 12g, Eiweiß: 0g
Aufeinandergestapelte Spitzbuben-Plätzchen
Drucken Pin
5 from 2 votes

Zuckerfreie Kekse mit Nusscreme

Diese Kekse sind nicht nur lecker, sondern auch hübsch und lassen sich deswegen super verschenken. 
Gericht Kuchen und Gebäck
Land & Region zuckerfrei
Keyword Plätzchen, zuckerfrei
Zubereitungszeit 40 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 20 Kekse
Kalorien 143kcal

Zutaten

  • 75 g Xylit
  • 300 g Mehl
  • 175 g Butter
  • 100 g Erdnussmus oder anderes Nussmus
  • 1 Schuss pflanzliche Milch

Zubereitung

  • Die Margarine rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und weich werden lassen. 
  • Alle trockenen Zutaten vermengen. Anschließend die weiche Margarine und die Milch unterkneten. 
  • Den gut durchgekneteten Teig zu einer Kugel formen, in Folie einwickeln und ca. eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen. 
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen vorheizen. 
  • Den kalten Teig ca. 3 mm dick ausrollen und Kreise ausstechen. Die Kreise in zwei Portionen aufteilen und in der Hälfte der Kekse ein kleines Herz, einen kleinen Stern oder einfach einen kleinen Kreis ausstechen. 
  • Die Plätzchen für ca. 10 Minuten im heißen Ofen backen und anschließend komplett auskühlen lassen. 
  • Das Nussmuss mit dem Zimt verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. Anschließend auf einer Hälfte (ohne ausgestochenes Herz, Stern oder Kreis) der Kekse verteilen.
  • Die zweite Hälfte darauf setzten und evtl. die Herzen, Sterne oder Kreise mit einem extra Klecks Nussmus ausfüllen. 

Hinweis

Nährwerte pro Keks: Kohlenyhdrate: 13g, Fett: 9g, Protein: 3g
Drucken Pin
5 from 2 votes

Haferflocken-Plätzchen ohne Zucker

Diese zuckerfreien Haferkekse können auch Teil eines gesunden Frühstücks sein. 
Gericht Kuchen und Gebäck
Land & Region gesunde Küche
Keyword Plätzchen, zuckerfrei
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 30 Minuten
Portionen 30 Kekse
Kalorien 109kcal

Zutaten

  • 300 g Haferflocken
  • 200 g Vollkornmehl
  • 200 g Butter
  • 100 g Xylit
  • 1 Prise Salz
  • 1 Schuss Milch
  • 1/2 TL Zimt
  • gehackte Nüsse oder Trockenfrüchte optional

Zubereitung

  • Die Margarine rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und weich werden lassen.
  • Ein Bachblech mit Backpapier auslegen und den Backofen vorheizen.
  • Alle trocken Zutaten mischen und die Butter und Milch dazugeben. Zu einem glatten Teig kneten. 
  • Mit Hilfe von zwei Löffeln kleine Häufchen auf das Blech geben und etwas andrücken. Bei 180 Grad ca. 10 bis 15 Minuten backen. 
  • Die Plätzchen vollständig auskühlen lassen und in einer luftdichten Dose aufbewahren. 

Hinweis

Nährwerte pro Keks: Kohlenhydrate: 10g, Fett: 6g, Protein: 2g
Tipp: Getrocknete Apfelstücke sind relativ zuckerarm und können statt Nüssen oder anderen Trockenfrüchten unter den Teig gemischt werden.

Du suchst nach weiteren gesunden Plätzchen? Oder wie wäre es mit lowcarb Lebkuchen?

Bitte beachte, dass es sich bei den Nährwertangaben lediglich um ungefähre Angaben handelt. Die Nährwerte können aufgrund von Zutaten sowie Größe und Gesamtzahl der Kekse und Süßigkeiten variieren. 

Wir wünschen dir eine süße Weihnachtszeit!

Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

2 Kommentare

Alex ❤️❤️❤️ sagt:
9. Dezember 2021

5 stars
Klingt sehr gut🤗

Antworten
Michael sagt:
8. Dezember 2021

5 stars
Super

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten




Weitere interessante Artikel

Claudia Fröhlich
19. Mai 2020
Lesezeit: 8 Min.

Hüftblockaden lösen: Wie kannst du deine Hüfte öffnen?

Diese fünf Übungen helfen dir, dabei deine Hüftblockade zu lösen und deine Hüfte zu öffnen....

Mehr erfahren

Jenny Tröger
7. September 2021
Lesezeit: 7 Min.

Yoga gegen Depressionen – Wie du mit Yoga mehr Frieden in deinen Alltag bringen kannst

Yoga ist dazu im Stande, nicht nur körperliche Blockaden zu lösen, sondern auch wieder im Hier und Jetzt anzukommen. Die meis...

Mehr erfahren

Timo Hahner
20. Februar 2018
Lesezeit: 3 Min.

Kaffee, Grüntee & Co. – Was bringen Fatburner wirklich?

Fatburner haben sich schon seit langem in der Gesellschaft verbreitet, doch kaum einer weiß, was diese wirklich bewirken. Die...

Mehr erfahren

Abonniere unseren FitLetter

Du bekommst jede Woche Tipps für ein gesundes und fittes Leben
und erfährst als erstes von unseren Live-Webinaren, Aktionen und Rabatten.