Autor

Online Trainer Lizenz

Pilates, 13. November 2019

Fitness, Yoga, Ernährung, Gesundheit – Das ist der OTL-Blog.
Erfahre mehr...

Mit diesen Pilates Geräten verbesserst du dein Training

Verbessere dein Training mit Pilates Zubehör

In unserem Beitrag: Pilates Grundübungen haben wir dir bereits Elemente für Einsteiger sowie Fortgeschrittene näher gebracht.

Heute stellen wir uns die Frage: Was braucht man für Pilates? Neben Motivation und dem eigenen Körpergewicht gibt es noch einige hilfreiche Tools. Wir stellen dir heute das nützlichste Pilates Zubehör und die bekanntesten Pilates Geräte vor.

Pilates Zubehör

1. Die Pilates Matte

Das am häufigsten genutzte Pilates Zubehör ist die Fußbodenmatte. Doch Matte ist nicht gleich Matte. Du solltest verschiedene Kriterien beachten.

Auf die Länge kommt es an...

Kopf und Füße sollten die Matte berühren, wenn du ausgestreckt darauf liegst. 

Auch die Dicke ist entscheidend.

Je dicker deine Matte ist, desto besser isoliert sie dich von der Temperatur und Beschaffenheit des Bodens.

Die Oberfläche

Besteht diese aus hygienischem Spezialschaum, wird das Wachstum von Bakterien und Pilzen bestmöglich verhindert. Dieser wirkt schmutzabweisend und lässt sich einfach reinigen. Wenn du sensibel auf chemische Stoffe reagierst, solltest du besonders auf natürliche Materialien achten. Eine geriffelten Oberfläche sorgt außerdem für den nötigen Halt.

Die originalen High Mats nach dem Gründer Joseph Pilates bestehen übrigens aus einer aus Holz gefertigten Konstruktion. Diese wird mit einem Kunstlederbezug sowie entsprechender Polsterung versehen. Das Witzige dabei: An der Seite sind Griffe befestigt, an denen man sich bei bestimmten Übungen festhalten kann.

2. Pilates Socken

Solltest du trotz rutschfester Matte noch mehr Stabilität wünschen, empfehlen wir dir das passende „Fußwerk“. Dabei handelt es sich meist um Zehensocken, die dir ein bequemes und atmungsaktives Training ermöglichen. 

3. Pilates Rolle

Auch die bekannte Faszienrolle sowie -bälle können hervorragend im Pilates eingesetzt werden. Einerseits um Verklebungen zu lösen und andererseits, um die Muskeln bei verschiedenen Übungen effektiver zu trainieren.

4. Balance Pads

Diese kleinen Matten verhelfen dir zu mehr Stabilität. Sie sind außerdem super, wenn du Knieprobleme hast oder deine Fuß- und Handgelenke schonen willst.

Pilates Geräte

1. Der Pilates Reformer

Das bekannteste Pilates Gerät ist der sogenannte Reformer. Im ersten Moment mag dieser wie eine Streckbank aus dem Mittelalter wirken: es ist ein Bett mit Federn, einem Schlitten sowie Seilen und Flaschenzügen. Joseph Pilates beschreibt ihn in seinem Patent als Massagetisch, bei dessen Gebrauch sämtliche Muskeln des Rumpfes und Unterkörpers ausgebildet werden, „besonders aber auch die Hals- und Schultermuskeln“.

Mithilfe dieses Trainingsgerätes können  Übungen effektiver durchgeführt werden. Außerdem haben Menschen mit körperlichen Einschränkungen, die Möglichkeit Pilates durchzuführen. In Fitnessstudios trifft man kaum auf das Pilates Gerät „Reformer“ Dieser wird häufig für Rehazwecke eingesetzt.

Pilates Übungen mit dem Reformer

2. Der Pilates Foot Corrector

Man könnte Joseph Pilates schon fast als Fußfetischist bezeichnen, denn die Fußgesundheit stand bei ihm wohl ganz oben. Bei diesem Kleingerät handelt es sich um eine Vorrichtung, die zur Beseitigung bzw. Verbesserung von Bein- und Fußfehlern dient. Mithilfe einer Federung wird das Fußgewölbe angehoben und wieder gestärkt. Plattfüßen wird der Kampf angesagt!

3. Das Pilates Ped-O-Pul

Dieses Gerät widmet sich dem Oberkörper. Durch häufiges Sitzen und dem Arbeiten an Laptop und Handy sind unsere Brustmuskeln verkürzt. Der Gegenspieler: die hintere Schulter ist zu schwach. Das ist meist die Ursache für Schmerzen in der Hals- und Brustwirbelsäule. Eine  Lösung könnte hierfür dieses Pilates Gerät sein.

Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden


Schlagwörter:
Fitness-Trends Trainingsequipment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere interessante Artikel

Claudia Fröhlich
5. Februar 2020
Lesezeit: 7 Min.

Hüftschmerzen: Übungen für dein Training

Hüftschmerzen? Bist du schon so alt? Welche Ursachen Hüftbeschwerden haben können und welche Übungen gegen Hüftschmerzen sich...

Mehr erfahren

Timo Hahner
14. Februar 2018
Lesezeit: 3 Min.

Übungen für mehr Beweglichkeit im Alltag

Du möchtest beweglicher werden? Wir zeigen dir Übungen, mit denen du deinen üblichen Arbeitstag beweglich und schmerzfrei ges...

Mehr erfahren

Online Trainer Lizenz
28. April 2024
Lesezeit: 6 Min.

Anabolika Nebenwirkungen: Muskelaufbau mit Risiko

Anabolika Nebenwirkungen: Muskelaufbau mit Risiko In Zeiten von Social Media und Topmodel-Sendungen im TV streben viele Mensc...

Mehr erfahren