Autor

Online Trainer Lizenz

Rezepte, 10. März 2021

Fitness, Yoga, Ernährung, Gesundheit – Das ist der OTL-Blog.
Erfahre mehr...

Gesunde Nudeln aus Hlsenfrüchten

Gesunde Nudeln aus Hülsenfrüchten – 3 einfache Rezepte

Wenn uns Menschen nur eine Sache auf diesem Planeten verbindet, dann ist es definitiv die Liebe zu Nudeln!

Dabei sind sie eine echte Sünde, richtig? NEIN, denn Nudel ist nicht gleich Nudel..

Die meisten Nudelgerichte werden aus Hartweizengrieß gemacht – eine Weizenart. Dabei liefert uns Weizen keine hochwertigen Nährstoffe und somit nur „leere Kalorien“. Darüber hinaus vertragen viele das enthaltene Weizeneiweiß „Gluten“ nicht und werden mit einem unschönen Völlegefühl oder einem Blähbauch gestraft.

Doch das Wort Nudel ist nur ein Oberbegriff und kann nicht nur in der Form unterschiedlich sein, sondern auch was die Inhaltsstoffe anbelangt. 

Neben Low Carb „Nudeln“ aus Zucchini oder Möhren, erfreuen sich Pasta aus Hülsenfrüchten immer größerer Beliebtheit. Und das aus gutem Grund!

Nudeln aus Hülsenfrüchten – Die Vorteile

  1. Sie liefern wertvolle Proteine – also den Baustoff unseres Körpers.
  2. Sie haben meist nur eine Kochzeit von 5 Minuten.
  3. Sie sind unterschiedlich in Farbe, Geschmack und Konsistenz und bringen somit neuen Schwung in unsere Küche.
  4. Sie halten lange satt, da sie sich aus langkettigen Kohlenhydraten zusammensetzen und viele Ballaststoffe enthalten.
  5. Sie stecken voller wertvoller Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Zink, Magnesium oder Eisen.

Falls dir diese Art von Pasta noch völlig fremd ist, haben wir drei einfache Rezeptvorschläge für dich in petto.

Rezepte mit Hülsenfrüchten

Kichererbsen Pasta mit Gemüse und Feta

Das beste an Nudeln aus Hülsenfrüchten – sie sind in nur 5 Minuten gar gekocht! In Kombination mit Gemüse und Fetakäse kannst du ein super schneller und gesundes Essen daraus zaubern.
Gericht Hauptspeise, pasta
Küche gesunde Küche
Keyword Kichererbsen, nudeln, pasta
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 1 Person
Kalorien 471kcal

Zutaten

  • 50 g Nudeln aus Kichererbsen
  • 50 g Champignons
  • 150 g rote Paprika
  • 100 g Blattspinat TK
  • 30 g Feta
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 EL Kernemix
  • 1 EL Olivenöl
  • Gewürze nach Wahl

Zubereitung

  • Zwiebel und Knoblauch mit 1 TL Olivenöl kurz in einer Pfanne anbraten.
  • Rote Paprika dazu, ein paar Minuten später auch die Champignons.
  • Kichererbsen Nudeln und ausreichend Wasser mit in die Pfanne geben, salzen und ca. 5 Minuten kochen lassen, bis das Wasser fast vollständig aufgesogen ist.
  • Spinat und Feta hinzugeben sowie weitere Gewürze deiner Wahl.
  • Das Gericht mit Kernemix toppen.

Hinweis

Nährwerte: Eiweiß: 19g / Kohlenhydrate: 33g / Fett: 27g

Erbsen Fussili mit Brokkoli und Champignons

Erbsen Nudeln sind eine leckere Alternative zur gewöhnlichen Pasta. Sie sind im Handumdrehen gar und machen sich super in einer fruchtigen Tomatensoße oder auch im Nudelsalat.
Gericht Hauptspeise, pasta
Küche gesunde Küche
Keyword Brokkoli, nudeln
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 1 Person
Kalorien 578kcal

Zutaten

  • 50 g Grüne Erbsen Fusilli 
  • 150 g Brokkoli
  • 150 g Champignons
  • 200 g Tomatenpassata
  • 2 EL Crème fraîche
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • Gewürze nach Wahl

Zubereitung

  • Brokkoliröschen dünsten und währenddessen die Nudeln zur gewünschten Bissfestigkeit kochen.
  • Nebenbei den Knoblauch in Olivenöl anbraten und die in Stücke geschnittenen Pilze dazugeben.
  • Tomatenpassata und Crème fraîche hinzufügen.
  • Sind Brokkoli und Pasta gar, alles in die Pfanne geben und vermengen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Gewürzen deiner Wahl abschmecken.

Hinweis

Nährwerte: Eiweiß: 24g / Kohlenhydrate: 46g / Fett: 32g

Rote Linsennudeln mit Möhren und Fetakäse

Linsennudeln sind in der Regel nicht nur glutenfrei, sondern auch vegan. Die roten Nudeln aus Hülsenfrüchten können in der Küche vielseitig eingesetzt werden.
Gericht Hauptspeise, pasta
Küche gesunde Küche
Keyword nudeln
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Portionen 1 Person
Kalorien 642kcal

Zutaten

  • 50 g Pasta aus roten Linsen
  • 2 Möhren
  • 30 g Fetakäse
  • 1 EL Tomatenmark
  • 150 g passierte Tomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz
  • Oregano
  • 1 EL Kernemix

Zubereitung

  •  Linsen waschen und nach Packungsanleitung kochen.
  • Zwiebel sowie Knoblauch kleinschneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl goldbraun anbraten.
  • Möhren hinzu geben und weitere 3 Minuten braten. 
  • Linsen sowie passierte Tomaten einrühren und weitere 5 bis 8 Minuten ziehen lassen.
  • Tomatenmark und ein Teil des Feta dürfen sich nun zu der Soße gesellen.
  • Derweil die Linsennudeln nach Packungsanleitung zubereiten.
  • Das ganze anrichten, mit Feta, Kernen sowie Oregano toppen.

Hinweis

Nährwerte: Eiweiß: 20g / Kohlenhydrate: 58g / Fett: 35g

Welche sind deine liebsten Hülsenfrüchte Rezepte? Für Liebhaber von Linsennudeln, haben wir hier noch ein leckeres Rezept für einen Nudelsalat.

Nudeln aus Hülsenfrüchten enthalten in der Regel deutlich mehr Protein und weniger Kohlenhydrate als Pasta aus Weizen. Wenn du noch etwas Inspiration für die Low Carb Küche gebrauchen kannst, lade dir gerne unsere gratis Rezeptesammlung mit vielen leckeren Low Carb Rezepten herunter.

PS: Clever Pasta hat verschiedene Nudelnsorten aus Hülsenfrüchte herausgebracht, die geschmacklich auch äußerst überzeugen!Werbung

Du interessierst dich für gesunde Nudelgerichte und Ernährung und möchtest mehr darüber lesen? In der Ausbildung zum Ernährungsberater findest du alle Infos, die du brauchst. Jetzt testen!

Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden


Schlagwörter:
Ernährungsformen proteinreiche Ernährung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept bewerten




Ein Kommentar

Renate Martin sagt:
25. März 2023

Gute Idee

Antworten

Weitere interessante Artikel

Pauline Schauder
12. Mai 2021
Lesezeit: 6 Min.

Essen vor oder nach dem Training – Wann ist die beste Zeit?

Nahrung versorgt uns mit Energie, welche wir für das Training benötigen. Anschließend hilft uns das Essen nach dem Sport, Mus...

Mehr erfahren

Theresa Farrack
3. Juli 2019
Lesezeit: 10 Min.

Proteinpulver Guide: Welches Eiweißpulver passt zu dir?

Whey, Casein oder doch lieber veganes Reis-Protein - Bestimmt hast du dich auch schon mal gefragt, welches Eiweißpulver wirkl...

Mehr erfahren

Pauline Schauder
14. Juli 2021
Lesezeit: 4 Min.

Muscle Memory Effect (MME) – das Muskelgedächtnis

Existiert der Muscle Memory Effekt wirklich? Wir klären auf, ob sich unsere Muskeln auch nach einer längeren Trainingspause t...

Mehr erfahren