Vitamin K2 - Vitamin K2 - Alles was du wissen musst

Vitamin K2 – Vitamin K2 – Alles was du wissen musst

Wir wissen inzwischen, dass wir allgemein zu wenig Omega 3 konsumieren und, dass Vitamin D essentiell für unseren Körper ist. Doch ein weiterer Mikronährstoff gewinnt zunehmend an Bedeutung: Vitamin K2. Zurecht?

Was ist Vitamin K?

Vitamin K oder auch Phyllochinon genannt, gehört zu den fettlöslichen Vitaminen. Es ist eher eine Gruppe von Vitaminen und wird in seinen strukturellen Varianten unterschieden in Vitamin K1 bis K4.

Gratis NährsToff-Liste Downloaden

Nährstoffliste

Du bist, was du isst! Dein Körper ist zu 100 % aus den Bestandteilen der Lebensmittel aufgebaut, die du tagtäglich zu dir nimmst. Welche Nährstoffe dein Körper benötigt, für welche Funktionen er sie braucht und woher du sie bekommst, erfährst du hier.

Hiermit meldest du dich zum FitLetter an und willigst ein, dass du in Zukunft über Neuigkeiten oder Rabattaktionen informiert werden darfst. Widerruf ist natürlich jederzeit möglich. Datenschutzbestimmungen

Welche Funktion erfüllt Vitamin K2?

Vitamin K2 besitzt eine blutungsstillende Wirkung und ist für unsere Blutgerinnung zuständig. Somit kann die Wundheilung in unserem Körper verbessert werden. Außerdem reguliert es den Calciumspiegel und aktiviert den Knochenstoffwechsel.

Aufnahme vom Körper

Vitamin K2 wird vor allem im Rahmen der Fettverdauung vom Körper aufgenommen, indem es sich über die Nahrungsfette transportierbar machen lässt. Die eigentliche Verdauung findet dann im Dünndarm statt.

Was passiert bei einem Mangel an Vitamin K?

Mögliche Folgen sind Blutgerinnungsstörungen, welche im schlimmsten Fall zu Einblutungen in Gewebe und Organen führen können. Auch ein unverhältnismäßig starker Blutverlust bei Verletzungen ist möglich.

Der Tagesbedarf für Vitamin K2 liegt bei 0,07 mg.

Einen Mangel an einem fettlöslichen Vitamin zu haben, ist schwer möglich, da diese lange vom Körper gespeichert werden können. Meistens beruht ein Mangel am Phyllochinon auf bereits vorhandenen Krankheiten bzw. Essstörungen.

Vitamin K2 ist zudem sehr unempfindlich was die Verarbeitung während des Kochprozesses angeht. Hier einige Tipps für deinen nächsten Einkauf:

Welche Lebensmittel enthalten viel Vitamin K?

  • Spinat
  • Brokkoli
  • Rosenkohl
  • Grünkohl
  • Kichererbsen
  • Petersilie
  • Schnittlauch
  • Avocado
  • Weintrauben
  • Frischkäse
  • Hering
  • Leber
  • Rapsöl

Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Weitere interessante Artikel

Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren: Unterschiede & Wirkung

Wie viel Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren solltest du täglich zu dir nehmen und warum solltest du besonders auf die Omega-3-Zufuhr Acht geben?

Weiterlesen
Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Wie viel Salz ist gesund?

Wie viel Salz sollte man pro Tag zu sich nehmen? Kann zu viel Salz gefährlich werden? Im heutigen Blogpost erfährst du die salzige Wahrheit!

Weiterlesen
Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vitamin D3 - Das Sonnenvitamin
Jetzt den nächsten Artikel lesen! Vitamin D3 - Das Sonnenvitamin