So bleibst du auch im Alltag beweglich

Übungen für mehr Beweglichkeit im Alltag

So kannst du beweglicher werden und Schmerzen im Alltag vorbeugen!

Die Möglichkeit, sich bewegen zu können, ist für gesunde Menschen völlig selbstverständlich und doch wird sie häufig vernachlässigt. Besonders bei primär sitzenden, beruflichen Tätigkeiten kommt man in Summe nicht selten auf mehr als acht Stunden Sitzen pro Tag.

bekomme deN STreTching-Guide geschenkt

Stretching Guide
Wie du dich richtig dehnst, um deine Beweglichkeit zu steigern und dein Training zu optimieren, ohne durch die typischen Anfängerfehler Verletzungen zu riskieren.

Hiermit meldest du dich zum kostenlosen Fit-Letter an und willigst damit ein, dass du in Zukunft über Neuigkeiten oder Rabattaktionen informiert werden darfst. Wiederruf ist natürlich jederzeit möglich. Datenschutzbestimmungen

Wie im letzten Artikel bereits aufgezeigt wurde, leiden viel zu viele Menschen in Deutschland an Rückenschmerzen. Ein Grund dafür liegt indirekt im Sitzen. Bitte nicht falsch verstehen: Sitzen an sich ist nicht für Rückenschmerzen verantwortlich. Es ist jedoch der primär sitzende Alltag gepaart mit mangelnder Freizeitbewegung, der dazu führt, dass wir unbeweglicher werden und wertvolle Muskeln zu schwach ausgeprägt sind. Eine erste Möglichkeit, diesem entgegenzuwirken, sind kleinere Bewegungspausen im Arbeitsalltag.

Plane dir kurze Bewegungspausen ein!

Es reicht bereits aus, dir alle ein bis zwei Stunden eine 5-Minütige Pause einzuplanen, in der du eine Abfolge von für dich geeigneten Übungen ausführst. Hierbei stehen dir verschiedene Mobilisations- oder Dehnübungen aber auch Übungen zur Aktivierung des zentralen Nervensystems zur Verfügung. Besonderes Augenmerk sollten dabei die Brustwirbelsäule aber auch der Hüftbereich bekommen, sofern du dich vom vielen Sitzen geplagt fühlst.

Übungen für mehr Beweglichkeit

Such für dich 3 – 5 passende Übungen und plane dir für jede Übung 1-2 Minuten ein. Probier es mal aus und du wirst fit und beweglich wieder in deine Arbeitsphase starten können! Hier sind ein paar Ideen, mit welchen Übungen du deinen Körper im Alltag mobilisieren kannst:

1.Mit überkreuzten Armen auf der Brust kannst du deine Wirbelsäule nach links, recht sowie vorne und hinten beugen, um diese zu mobilisieren.

2. Eine Dehnung im tiefen Ausfallschritt hilft dir dabei, deinen Hüftbeuger sowie deine Beinmuskulatur zu dehnen und beweglicher zu gestalten.

3. Dehne deine Brustmuskulatur, in dem du dich mit geradem Rücken hinsetzt und deine ausgestreckten Arme auf Schulterhöhe nach hinten streckst. Dabei zeigen deine Handflächen nach vorn.

4. Lockere deine Schultern durch rotierende Bewegungen. Diese sind durch Arbeit am Computer häufig verspannt.

5. Stell dich einfach mal hin, mach einen weiten Ausfallschritt und lass deinen Rücken einfach mal nach vorne aushängen.

Bonus-Tipp:

Wenn du von Rückenschmerzen geplagt wirst, schau dir unbedingt unseren Blog-Artikel von INDEpainDENT an. Dort gehen wir genauer auf das Thema chronische Rückenschmerzen ein und die Studierenden der INDEpainDENT-Arbeitsgruppe geben in ihrem Podcast zusätzlich wertvolle Tipps für den Umgang mit Rückenschmerzen, auch in Bezug auf die richtige Gestaltung eines ergonomisch sinnvollen Arbeitsplatzes & vieles mehr.

Hier gehts zum INDEpainDENT-Podcast

Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Weitere interessante Artikel

Keine Ausreden mehr: Sieben Übungen für mehr Fitness im Büro

Bewegung hält dich langfristig gesund und fördert deine Konzentration. Erfahre, welche Übungen sich gut in den Büroalltag integrieren und lasse keine Ausreden mehr zu. investiere auch im Büro noch mehr Zeit in deine körperliche Fitness.

Weiterlesen
Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Warum richtiges Sitzen dein Training positiv beeinflusst

Warum solltest du deine Sitzgewohnheiten hinterfragen? Erfahre, warum zu langes Sitzen gesundheitsschädlich für dich ist und wie du dein Training durch richtiges Sitzen und Bewegen positiv beeinflussen kannst.

Weiterlesen
Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Was hilft gegen Rückenschmerzen?
Jetzt den nächsten Artikel lesen! Was hilft gegen Rückenschmerzen?