Sport mit Mundschutz – so trainierst du in der Coronazeit

Autor

Pauline Schauder

Fitness, 16. Dezember 2020

Sportpsychologin, Studentin für Präventions- und Gesundheitsmanagement, Coach & Personal Trainerin.
Erfahre mehr...

Fitness-Tipps Fitness-Trends

Sport mit Mundschutz – so trainierst du in der Coronazeit 

Derzeit sind die Fitnessstudios noch geschlossen, doch auch nach der Wiedereröffnung können wir davon ausgehen, dass wir nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung trainieren können. Zusätzlich gibt es auch im Freien inzwischen an vielen Orten eine Mundschutzpflicht. Kein Grund nicht zu trainieren. In diesem Beitrag berichten wir über Mythen zum Thema Training mit Maske und geben dir Tipps damit du auch mit Mundschutz effektiv Sport machen kannst. 

Warum du einen Mundschutz beim Sport tragen solltest

Das Tragen einer Maske kann die Ausbreitung von COVID-19 in der Bevölkerung reduzieren. Die Übertragung von Tröpfchen durch die intensivierte Atmung beim Sport wird durch einen Mundschutz vermindert. Dadurch können Mitmenschen geschützt werden, falls ein Maskenträger mit dem Virus infiziert ist. Ein Eigenschutz stellt eine Maske nicht dar.

DEIN Home WorkOUT Plan
Die besten Übungen für dein Home Workout
Mit diesem Home-Workout-Plan kannst du dich auch zuhause auspowern! Lade dir jetzt kostenlos den Guide runter und erhalte einen Überblick über die wirksamsten Übungen, die du easy im Wohnzimmer ausführen kannst und Tipps für den Einsatz von Equipment. Jetzt musst du nur noch umsetzen!

Hiermit willigst du ein, dass du in Zukunft über Neuigkeiten oder Rabattaktionen informiert werden darfst. Widerruf ist jederzeit möglich. Datenschutzbestimmungen

Mythos: Durch eine Maske gelangt nicht genug Sauerstoff 

Eine Studie der Uniklinik Leipzig belegt, dass das Tragen von FFP-Masken die körperliche Leistungsfähigkeit enorm einschränkt, da diese die Sauerstoffzufuhr um 25% reduzieren können. Die Maskenpflicht, um die Verbreitung des Virus zu reduzieren, beschränkt sich jedoch lediglich auf das Tragen von einfachen Stoffmasken. Experten versichern, dass bei diesen Modellen keine signifikant reduzierte Aufnahme von Sauerstoff zu befürchten sei. Das Tragen eines Mundschutzes beim Sport stellt somit keine Gefahr dar. 

Mythos: Die Maske erhöht den Trainingseffekt

Das Training mit Masken kennen wir aus dem Höhentraining. Das Nutzen dieser Masken soll einen Sauerstoffmangel simulieren und dadurch die Leistung steigern. Dies ist nicht der Fall beim Sport mit einem einfachen Mundschutz aus Stoff. Das Training mit einer Mund-Nasen-Bedeckung erscheint lediglich anstrengender, da gegen einen Wiederstand geatmet wird. Ein mit dem Höhentraining vergleichbarer Trainingseffekt wird hierdurch nicht erzielt. 

Tipps für das Training mit Mundschutz 

Tipp # 1 Nimm Wechselmasken mit zum Sport

Wechsele die Masken, idealerweise während oder spätestens nach dem Training, denn wie auch deine Kleidung wird die Maske beim Sport nicht trocken bleiben. Ein nasser Mundschutz im Gesicht ist nicht nur unangenehm, sondern erfüllt auch nicht mehr seinen Zweck. Zusätzlich bietet eine nasse Maske einen hervorragenden Nährboden für Keime und birgt dadurch eine Gefahr für weitere Krankheiten. 

Tipp # 2 Verwende keine FFP-Masken beim Training

Im Gegensatz zu herkömmlichen Stoffmasken, schützen FFP-Masken auch vor der eigenen Infizierung. Zum Sport sind diese Masken jedoch weniger geeignet, da sie das Atmen erschweren. Eine Studie belegt, dass FFP-Masken die Sauerstoffzufuhr um 25% reduzieren können. Mache es dir also nicht unnötig schwer und greife für das Training auf Masken aus Stoff zurück. 

Tipp # 3 Investiere in eine hochwertige Sportmaske

Einige Sportmarken haben bereits Masken hergestellt, welche sich besonders zum Trainieren eignen. Diese werden aus einem schnelltrocknenden und antibakteriellen Material hergestellt. Abhängig vom Hersteller und Modell verfügen diese über verschiedene Funktionen. 

Tipp # 4 Achte auf einen optimalen Sitz deiner Maske

Wichtiger als das Material der Maske, ist ein optimaler Sitz. Das Verrutschen des Mundschutzes ist nicht nur nervig beim Sport, sondern führt dazu, dass du dir ständig ins Gesicht fassen musst. Dadurch erhöht sich das Infektionsrisiko. 

Tipp # 5 Trainiere im Freien mit Abstand

Maskenpflicht im Freien gibt es hauptsächlich an überlaufenen Orten. Anstelle des vollen Parks, eignet sich die Natur außerhalb des Trubels für eine Joggingrunde. Abseits von Menschenmengen brauchst du keine Maske beim Sport im Freien. An der frischen Luft werden die infektiösen Partikel stark verdünnt und verteilen sich schnell. Dadurch wird eine Infektionsgefahr unwahrscheinlich. 

Keine Lust auf Sport mit Mundschutz? Dann sind unsere Home Workout Übungen genau das richtige für dich!

Quellen

Robert Koch Institut (2020). Was ist beim Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung in der Öffentlichkeit zu beachten? Abgerufen 8. Dezember 2020 von https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Mund_Nasen_Schutz.html

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (2020). Hinweise des BfArM zur Verwendung von Mund-Nasen-Bedeckungen, medizinischen Gesichtsmasken sowie partikelfiltrierenden Halbmasken (FFP-Masken). Abgerufen am 08.02.2021 von
https://www.bfarm.de/SharedDocs/Risikoinformationen/Medizinprodukte/DE/schutzmasken.html

Mdr Sport im Osten (2020). Corona-Masken und ihre Auswirkungen auf die körperliche Belastbarkeit. Abgerufen 8. Dezember 2020 von https://www.mdr.de/sport/selbstversuch-leistungstest-maske-uni-leipzig-100.html

Pharmazeutische Zeitung (2020). Das sollte beim Sport mit Maske beachtet werden. Abgerufen 8. Dezember 2020 von https://www.pharmazeutische-zeitung.de/das-sollte-beim-sport-mit-maske-beachtet-werden-117508/

Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

3 Kommentare

Naila Schneider sagt:
1. August 2021

Glücklicherweise sind die Fitnessstudios mittlerweile wieder geöffnet und man kann trainieren, teilweise sogar ohne Maske. Trotzdem werde ich eine tragen, zumindest beim Krafttraining, denn bei Cardio ist es schon schwierig. Aber ich werde sicher eine Sportmaske kaufen, die richtig sitzt. Danke für die Tipps!

Antworten
Pierre Durand sagt:
26. April 2021

Vielen Dank für den Beitrag zum Thema Sport mit Mundschutz. Meine Schwester möchte eine OP-Maske kaufen, die sie beim Sport tragen kann. Gut zu wissen, dass man sich beim Sport mit einer einfachen OP Maske keine Sorgen um die Sauerstoffzufuhr machen muss.

Antworten
Tommy Neumann sagt:
1. April 2021

Ich möchte trotz Corona Sport machen und benötige eine Maske fürs Training. Dabei wusste ich nicht, dass man am besten Wechselmasken mitnimmt, um diese nach dem Sport austauschen zu können. Da ich ein bisschen stylischer auftreten möchte, suche ich nach Schmuckmöglichkeiten für meine Masken.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere unseren FitLetter

Du bekommst jede Woche Tipps für ein gesundes und fittes Leben
und erfährst als erstes von unseren Live-Webinaren, Aktionen und Rabatten.