Poke Bowl Rezept

Poké Bowl Rezept

Fette sind für uns überlebenswichtig, das weißt du spätestens seit diesem Artikel.

Heute haben wir ein einfaches Rezept für dich, welches nicht nur einfach und unglaublich lecker ist, sondern auch gesunde Fette liefert.

Gratis E-book mit 148 gesunden RezepteN

E-Book gesunde Rezepte
Wir schenken dir ein Rezeptbuch mit 148 gesunden Rezepten für eine ausgewogene Ernährung, die dich in deiner Gesundheit und Fitness maximal unterstützen. Einfach herunterladen und nachkochen!

Hiermit meldest du dich zum OTL FitLetter an und willigst ein, dass du in Zukunft über Neuigkeiten oder Rabattaktionen informiert werden darfst. Widerruf ist natürlich jederzeit möglich. Datenschutzbestimmungen

Unser Poké Bowl Rezept ist für eine Person.

Poke Bowl Rezept
Drucken Pin
5 von 3 Bewertungen

Poké Bowl Rezept

Einfach, lecker und voller Fett – und zwar das von dem Guten! So machst du dir schnell eine Poké Bowl.
Gericht Hauptspeise
Land & Region gesunde Küche
Portionen 1 Portion
Kalorien 1115kcal
Autor Jenny Tröger

Zutaten

  • 100 gr Reis
  • 60 gr Tempeh
  • 60 gr Lachs
  • 1/4 Avocado
  • 30 gr Edamame
  • 50 gr Blattsalat
  • 50 gr Cherrytomatten
  • Kokosöl
  • Sojasoße
  • Sesam

Zubereitung

  • Koche den Reis nach Verpackungsangaben. Wir empfehlen duftenden Jasminreis.
  • Währenddessen kannst du den Tempeh in Streifen schneiden und mit etwas Kokosöl in der Pfanne anbraten.
  • Wasche den Salat ab und gib ihn in eine Schüssel.
  • Der warme Reis kommt nun darüber.
  • Halbiere die Tomaten und richte sie neben dem Reis an.
  • Auch die Edamame und der Tempeh gesellen sich neben den Reis, damit du später eine bunte Schüssel hast.
  • Der Lachs bleibt roh, wird in Würfel geschnitten und darf nun auch mit in die Bowl.
  • Die reife Avocado wird vorsichtig in Scheiben geschnitten und schließt den Kreis rund um den Reis.
  • Gib nun ein paar Spritzer Sojasoße über deine Bowl und streue Sesamkörner darüber.
  • Echte Poké Bowl Profis haben nun noch frischen Koriander in peto.

Das sind die Stars unserer Poké Bowl:

Tempeh

Bei diesem aus Indonesien stammenden Lebensmittel handelt es sich um ein Sojaprodukt. 

Sojabohnen werden mit bestimmten Edelschimmeln „geimpft“ und gären dann bis zu 48 Stunden bei warmen Temperaturen. Währenddessen bilden die Edelpilze ein dichtes Geflecht um die Bohnen, sodass diese zu einem schnittfesten Laib zusammenbacken.

Tempeh hat mit 20 Gramm Protein auf 100 Gramm einen hohen Eiweißgehalt, mehr als etwa Tofu oder viele Fleischsorten.

Avocado

Bei dieser Frucht handelt es sich um eine Beere. Sie hat den höchsten Fettgehalt aller bekannten Obst- und Gemüsesorten. Trotzdem kann man sie als Superfood bezeichnen, denn sie liefert zahlreiche Vitamine wie A, C, D und E.

Kombiniert man gesund Fette mit Vitaminen, können die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K besser vom Körper aufgenommen werden.

Lachs

Auch Lachs hat einen hohen Anteil an Fett. Die essenzielle Fettsäure Omega-3 steckt in ihm. Seine entzündungshemmende Wirkung ist der Gegenspieler zu Omega 6, welches wir im Alltag zu häufig zu uns nehmen.

Vor allem bei Sportlern ist Omega 3 beliebt, da es die Regeneration verbessert. Auch unsere Gelenke, Haut und Haare profitieren von gesunden Fetten.

Probiert dieses schnelle Rezept unbedingt mal aus und schickt uns Bilder bei Instagram! 🙂
@onlinetrainerlizenz

Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

2 Kommentare

  1. Nina sagt:

    5 stars
    Das Rezept werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren.

  2. Rebecca Klose sagt:

    5 stars
    Hey Nina, schön, dass dir das Rezept gefällt! Wir wünschen dir viel Freude beim Nachkochen. Wenn du magst, schicke uns gern ein Foto von deiner Poke Bowl bei Instagram an @onlinetrainerlizenz
    Liebe Grüße
    Rebecca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.