Home Workout Equipment – die besten Tools für dein Training zuhause

Pauline Schauder, Fitness, 18. November 2020

Fitness-Tipps

Equipment für dein Home Workout

Wieder einmal warten einige von uns sehnsüchtig drauf, dass die Fitnessstudios nochmal öffnen dürfen. Kein Grund jedoch, nicht zu trainieren. Effektives Training ist auch zuhause möglich, ohne dafür ein komplettes Home Gym einzurichten. In diesem Beitrag verraten wir dir, mit welchem Equipment du am besten in deinem Wohnzimmer trainieren kannst.

Ein voll ausgestattetes Home Gym ist für die meisten von uns schon alleine aus Platzgründen nicht realisierbar. Zudem überschreiten die Kosten schnell den Jahresbeitrag eines Fitnessstudios. Dabei lässt sich auch ohne professionelles Equipment hart trainieren. Diese Tools hast du entweder bereits zu Hause oder bekommst sie für wenig Geld. 

DEIN Home WorkOUT Plan

Home Workout Übungen
Mit diesem Home-Workout-Plan kannst du dich auch zuhause auspowern! Lade dir jetzt kostenlos den Guide runter und erhalte einen Überblick über wirksamsten Übungen, die du easy im Wohnzimmer ausführen kannst und Tipps für den Einsatz von Equipment. Jetzt musst du nur noch umsetzen!

Hiermit willigst du ein, dass du in Zukunft über Neuigkeiten oder Rabattaktionen informiert werden darfst. Widerruf ist natürlich jederzeit möglich. Datenschutzbestimmungen

Dein eigenes Körpergewicht

Das wichtigste Equipment trägst du immer bei dir – dein eigenes Körpergewicht. Squats, Sit-Ups, Lunges, Push-Ups und Burpees sind alles Übungen, die keinerlei Equipment benötigen und dich dennoch ordentlich ins Schwitzen bringen können. 

Ein Stuhl oder Hocker

Ein gewöhnlicher Stuhl, Hocker oder eine Kiste kann als Trainings Equipment genutzt werden. Dieser sollte lediglich stabil sein. Damit können z.B. Step-Ups, Dips oder Bulgarien-Split-Squats gemacht werden. Beginner können ebenfalls Push-Ups damit skalieren. Durch die leichte Erhöhung wird die Ausführung erleichtert. 

Eine Gewichtsweste – Ich packe meinen Rucksack…

Bastele dir deine eigene Gewichtsweste. Packe einen Rucksack mit Büchern, Wasserflaschen oder anderen schweren Gegenständen. Polstere diese anschließend mit einem Handtuch oder Kleidung aus, sodass nichts hin und her rutscht. Mit dem Zusatzgewicht kannst du Squats, Lunges, Push-ups oder Step-Ups machen und somit die Intensität der Übungen erhöhen. 

Resistance Bänder – das effiziente Homeworkout Tool

Resistance Bänder (Widerstandsbänder), Gymnastikbänder oder auch Therabänder, sind elastische Gummischlaufen, welche um Arme, Ober- und Unterschenkel sowie Knöchel gespannt werden können, um gegen den Widerstand des Bandes zu arbeiten. Durch die erhöhte Belastung werden die Muskeln stärker gefordert und neue Reize gesetzt. Dabei lassen sie sich vielseitig anwenden, sodass damit jeder Körperbereich trainiert werden kann. Die Übungen mit den Bändern sind sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene möglich. Lies dir hierzu auch unseren Beitrag Training mit Resistance Bändern durch. Dort findest du zahlreiche Übungen mit Widerstandsbändern. 

Springseil

Springseil Workouts bringen dich ordentlich ins Schwitzen und verbrennen eine Menge Kalorien. Die Ausdauer wird trainiert, die Koordination und Motorik gefördert und das Rhythmusgefühl geschult. Sowohl Waden, Oberschenkel, als auch Arme werden beansprucht. Springseil Training stellt somit ein Ganzkörper Training dar, welches du ideal zu Hause machen kannst. Auch hierzu haben wir einen weiteren ausführlichen Beitrag zum Thema Training mit dem Springseil für dich.

Eine Klimmzugstange

Um auf Pull-ups auch zu Hause nicht verzichten zu müssen, gibt es zahlreiche Ausführungen von Stangen im Handel. Neben der Möglichkeit einer festen Anbringung der Stange an der Wand, gibt es ebenfalls Varianten, um diese in einen Türrahmen zu klemmen.

Kurzhanteln 

Wer nicht vollständig auf die gewohnten Gewichte verzichten möchte investiert am besten in Kurzhanteln. Diese eignen sich hervorragend für Home Workouts. Je nach Gewicht und Ausführung bekommst du diese zwischen 20 und 100 Euro. Auch Kettlebells eignen sich alternativ hervorragend für viele Übungen zuhause. Solltest du dir jedoch keine Gewichte anschaffen wollen, kannst du zum Beispiel auch Wasserflaschen verwenden. Selbstverständlich werden diese bis zum Rand gefüllt. 

Schlingentrainer

Der Schlingentrainer ist ein Trainingstool welches, wie der Name sagt, aus Schlingen und Seilen besteht. Modelle speziell für zu Hause können am Türrahmen befestigt werden, sodass eine unkomplizierte Anbringung möglich ist und das Tool nach dem Training wieder weggepackt werden kann. Mit nur diesem einem Equipment können Arme, Beine, Gesäß und Bauch trainiert werden.

Ab Wheel

Dieses unscheinbare Rad, trainiert neben der Bauchmuskulatur gleichzeitig auch den kompletten Rumpf. Eine ausreichende Schulterkraft und Körperspannung ist jedoch Voraussetzung. 

Eine Trainingsmatte

Als Unterlage eignet sich eine Trainingsmatte. Diese sorgt für einen stabilen Stand und fängt Schweißtropfen auf. Du bekommst Matten in zahlreichen Ausführungen zu diversen Preisen. Empfehlenswert ist jedoch sich nicht für die günstigste Variante zu entscheiden, um einen unangenehmen Geruch zu vermeiden.  

Mit dieser Vielzahl an Equipment für dein Homeworkout kannst du ganz variable Trainingseinheiten durchführen, ohne dass dir zu Hause langweilig wird. 

Für wünschen dir viel Spaß bei deinem Homeworkout!

Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere unseren FitLetter

Du bekommst jede Woche Tipps für ein gesundes und fittes Leben
und erfährst als erstes von unseren Live-Webinaren, Aktionen und Rabatten.