ernaehrungsberater-werden.html

Informationen zur Ernährungsberater Ausbildung

Wie kannst du Ernährungsberater werden?

Neben ausreichend Bewegung ist die richtige Ernährung ein entscheidender Faktor für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit einer ausgewogenen Ernährung und dabei auf eine professionelle Beratung durch zertifizierte Ernährungsberater zurück.

Sei es, um Übergewicht loszuwerden, um durch optimierte Ernährung bessere Leistungen im Sport zu erreichen oder um ihre Ernährung für bestimmte Lebensverhältnisse wie eine Schwangerschaft oder eine vegane Lebensweise umzustellen. Aber auch Unverträglichkeiten, Essstörungen und Allergien treten immer häufiger auf und erfordern eine professionelle Unterstützung – Die Nachfrage nach qualifizierten Ernährungsberatern steigt.

Auf dieser Seite möchten wir dich über Voraussetzungen für Ernährungsberater, den Kosten und Dauer der Ausbildung informieren geben Antworten auf die häufigsten Fragen zum Thema Ernährungsberater werden.

Ernährungsberater werden Voraussetzungen und Infos

Was sind die Aufgaben eines Ernährungsberaters?

Ernährungsberater betreuen andere Menschen bei einer Ernährungsumstellung (z. B. einer Diät). Sie beraten Menschen, die ihre Ernährung grundlegend verändern und besser verstehen wollen. Zu den Aufgaben eines Ernährungsberaters zählt neben der Aufklärung auch das Erstellen von individuellen Ernährungsplänen, die auf die spezielle Bedürfnisse und gesundheitlichen Ziele der Klienten zugeschnitten sind.

Das kann zum Beispiel die Gewichtsabnahme oder auch eine Steigerung der sportlichen Leistung sein. Die Beratung der Klienten kann heutzutage auch online in Form von digitalen Ernährungscoachings stattfinden. Weitere Tätigkeiten, die zu den Aufgaben eines Ernährungsberaters zählen:

  • Führen einer Kalorien- und Gewichtstabelle
  • Ausmessen von Körpermaßen, die Buchführung darüber oder Führen eines Ernährungsprotokolls
  • Auswahl von Nahrungsmittellieferanten und Einkauf von Nahrungsmitteln
  • Ausarbeitung individueller Rezepte und Organisation von Kochkursen
  • Abhalten von Seminaren, Vorträgen und Workshops zu gesunder Ernährung
  • Allgemeine Ernährungsberatung in Fitnesscentern bzw. Studios, Restaurants und Cateringunternehmen
  • Schulung und Unterrichtung von Gruppen und Einzelpersonen zu unterschiedlichen Ernährungsregeln im Sinne der Prävention

Bitte beachte, dass du mit der Ernährungsberater-Lizenz keine kranken Menschen beraten und betreuen darfst, insbesondere wenn die Ernährungsumstellung Teil der Behandlung ist (z. B. bei Menschen, die ihre Ernährung wegen eines Herzleidens o. Ä. umstellen müssen).

Wie kann ich Ernährungsberater werden?

Der einfachste Weg, um Ernährungsberater zu werden, ist das Absolvieren einer Weiterbildung bzw. Ausbildung zum Ernährungsberater zum Erwerb einer offiziellen Ernährungsberater Lizenz. Es gibt viele verschiedene Akademien und Institute, die Weiterbildungen als Präsenzlehrgang oder Fernlehrgang in unterschiedlichen Ausbildungsmodellen (Vollzeit, Teilzeit, Abendkurse) anbieten. Die Ausbildungsdauer variiert somit zwischen wenigen Tagen, Wochen bis hin zu einigen Monaten. Eine weitere recht zeitintensive Möglichkeit ist ein Studium an einer Hochschule.

Online Trainer Lizenz bietet eine Ausbildung zum Ernährungsberater als Online-Ausbildung mit flexibler Zeiteinteilung ganz ohne Präsenztage an. Die durchschnittliche Dauer der Ausbildung beträgt 27 Tage.

Für wen ist eine Ausbildung zum Ernährungsberater geeignet?

Eine Ernährungsberater Ausbildung richtet sich an Personen, die sich beruflich oder privat im Bereich Ernährung fortbilden möchten. Dazu zählen auch diejenigen, die mehr über ihre eigene Ernährung und Gesundheit lernen wollen und diejenigen, die ein fundiertes Wissen auf dem Gebiet der Ernährung bekommen wollen, um als kompetenter Ansprechpartner in allen Fragen der Ernährung behilflich zu sein. Eine Ernährungsberater Ausbildung ist außerdem für Menschen geeignet, die bereits im Gesundheitswesen tätig sind und Ihr Wissen im Bereich der Ernährungsberatung erweitern möchten.

Die Weiterbildung zum Ernährungsberater eignet sich zudem hervorragend als Zusatz zu einer Fitnesstrainer-Ausbildung. Wer bereits als Fitnesstrainer tätig ist, kann durch eine Weiterbildung zum Ernährungsberater seine Kunden noch vollumfänglicher und detaillierter in Sachen Ernährung beraten. Auch für Beschäftige im Gesundheitsbereich wie Apotheker, Arzthelfer und Diätassistenten kann einer Ernährungsberater-Lizenz eine lohnenswerte Weiterbildung sein.

100% KOSTENLOSES SCHNUPPER-PAKET ANFORDERN

Teste kostenlos und unverbindlich die Online-Ausbildung

Mit dem Schnupper-Paket hast du alle Informationen, die du brauchst, wenn du dich mit unseren Online-Ausbildungen im Bereich Fitness und Ernährung weiterbilden möchtest.

  • Digitales Infomaterial zu allen Ausbildungsmöglichkeiten (in PDF-Form)
  • Kostenloser Testzugang zu all unseren Ausbildungen
  • Persönlicher Ansprechpartner

Jetzt anfordern

Welche Inhalte lernt man in der Ausbildung?

Die Ernährungsberater-Ausbildung bereitet Teilnehmer optimal auf die zukünftige Tätigkeit als Ernährungsberater vor. Es werden die Grundlagen der Ernährung und alles über den Energiehaushalt des menschlichen Körpers vermittelt. Ein weiterer wichtiger Bestandteil der Ausbildung sind die verschiedenen Makro- und Mikronährstoffe und deren Besonderheiten sowie die spezifische Sporternährung, Adipositas und Essstörungen.

Die Ausbildung bei Online Trainer Lizenz besteht aus 21 Modulen, die am Online Campus in Form Lehrvideos und ergänzenden Lehrskripten vermittelt werden:

  • Modul 1 – Grundlagen der Ernährung
  • Modul 2 – Verdauung der Nährstoffe
  • Modul 3 – Stoffwechsel und Energiebereitstellung
  • Modul 4 – Makronährstoffe
  • Modul 5 – Kohlenhydrate
  • Modul 6 – Fette
  • Modul 7 – Proteine
  • Modul 8 – Mineralstoffe
  • Modul 9 – Vitamine
  • Modul 10 – Wasser
  • Modul 11 – Sekundäre Pflanzenstoffe
  • Modul 12 – Sporternährung
  • Modul 13 – Ernährung im Leistungssport
  • Modul 14 – Adipositas
  • Modul 15 – Ernährungsformen zur Gewichtsreduktion
  • Modul 16 – Ernährungspsychologie
  • Modul 17 – Essstörungen
  • Modul 18 – Nahrungsergänzung
  • Modul 19 – Ernährungspläne
  • Modul 20 – Fachwissen in die Praxis umsetzen
  • Modul 21 – Wie es weitergeht

Ergänzend dazu finden regelmäßige Live-Webinare statt, in denen offene Fragen direkt, live und Face-to-Face an unsere Fitness- und Ernährungsexperten gerichtet werden können. Die Webinare finden jeden Mittwoch um 18 Uhr statt.

Wie lange dauert die Ernährungsberater-Ausbildung?

Die Dauer einer Ernährungsberater-Ausbildung hängt von der Art der Ausbildung ab. Handelt es sich um eine Vollzeitausbildung ist die Gesamtdauer natürlich kürzer als eine Ausbildung in Teilzeit oder ein Abendkurs.

Bei Online Trainer Lizenz findet die Ausbildung als Fernstudium mit flexibler Zeiteinteilung statt. Es gibt also keine feste Dauer, sondern jeder Teilnehmer entscheidet selbst, in welchem Lerntempo er/sie die Inhalte durcharbeiten kann und möchte. Die durchschnittliche Zeit, um alle Lehrmaterialien, also Videos, Skript und die interaktiven Modulfragen durchzuarbeiten, beträgt bei uns in etwa 16 Stunden. Dazu kommt natürlich noch die zusätzliche individuelle Lernzeit und Vorbereitung auf die Abschlussprüfung.

Wie viel kostet eine Ausbildung zum Ernährungsberater?

Die Kosten für eine Ausbildung zum Ernährungsberater liegen je nach Art der Ausbildung (Präsenzkurs oder Fernstudium) und Anbieter zwischen wenigen hundert Euro und mehreren tausend Euro.

Bei Online Trainer Lizenz kostet die Ausbildung zum Ernährungsberater 697 € zzgl. einer Prüfungsgebühr von 62,50 €. Darin enthalten ist der Zugang zum interaktiven Online Campus mit Lehrvideos, dem Lehrskript als PDF Download, Tests zum Überprüfen des Lernstandes nach jedem Modul und Zugang zu exklusiven Live-Webinaren mit unseren Ernährungsexperten.

Ernährungsberater-Ausbildung mit Qualität

ZFU für den Ernährungsberater

Ist die Ausbildung zum Ernährungsberater anerkannt?

Der “Ernährungsberater” ist kein anerkannter Ausbildungsberuf wie beispielsweise die dreijährige Ausbildung zum Diätassistenten. Das bedeutet, dass sich in Deutschland jeder Ernährungsberater nennen darf, ohne Zertifikate oder Lizenzen vorweisen zu müssen.

Für angehende Ernährungsberater ist es daher wichtig, sich am Markt richtig zu platzieren einem passenden Anbieter für die Ausbildung zu wählen. Der Abschluss von einer renommierten Schule oder Akademie hilft dabei, die eigene Expertise vor Kunden oder Arbeitgebern zu belegen.

Um eine fundierte Ausbildung auf Basis der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse zu gewährleisten, arbeiten wir stetig an der Verbesserung unserer Ausbildungen. Alle Fernlehrgänge sind durch die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) geprüft und werden regelmäßig geupdatet. Unser Qualitätsmanagementsystem ist zuletzt am 28.02.2019 vom TÜV Süd nach DIN 29990:2010 durch Bericht 707050582 geprüft worden.

Weitere Infos zur Qualität unserer Ausbildungen findest du hier.

Wie bekomme ich als Ernährungsberater eine Kassenzulassung?

Um Präventionskurse und Beratungen anzubieten, die die Teilnehmer mit ihrer Krankenkasse abrechnen können, ist in Deutschland eine abgeschlossene Ausbildung als Diätassistent oder der Abschluss eines Ernährungsstudiums erforderlich.

Die Ernährungsberater-Lizenz

Als Abschluss deiner Ernährungsberater-Ausbildung bei Online Trainer Lizenz erhältst du eine lebenslang und weltweit gültige Lizenz, mit der du deine Kompetenz und Fachkenntnis offiziell belegen kannst. Auf Wunsch stellen wir dir dein Zertifikat auch auf englischer Sprache aus, damit du es für deine Kunden oder Arbeitgeber nutzen kannst.

Wie lange ist die Ernährungsberater-Lizenz gültig?

Grundsätzlich gibt es keine allgemein vorgeschriebene Gültigkeit einer Ernährungsberater-Lizenz. Dies obliegt jeweils der ausstellenden Akademie. Häufig muss die Lizenz nach einigen Jahren erneuert werden und es fallen zusätzliche Gebühren für die Prüfung an. Dein Zertifikat von Online Trainer Lizenz ist lebenslang gültig und muss nicht durch weitere Prüfungen erneuert werden. Trotzdem empfehlen wir dir natürlich, dich stetig weiterzubilden, um mit deinem Wissen auf aktuellen Stand der Forschung zu bleiben und deine Klienten optimal beraten zu können.

Wo kann ich eine Ernährungsberater-Ausbildung machen?

Für die Ausbildung zum Ernährungsberater gibt es bundesweit und in der gesamten DACH-Region viele verschiedene Anbieter für Präsenzausbildungen und Fernlehrgänge. Online Trainer Lizenz bietet die Ernährungsberater-Ausbildung online als Fernstudium in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Die finale Abschlussprüfung für die Ernährungsberater-Lizenz kann wahlweise komplett online oder an einem unserer Prüfungsstandorte abgelegt werden. Aktuell stehen den Teilnehmern 24 Standorte in der DACH-Region zur Verfügung:

Standorte der Ernähungsberater-Ausbildung

Wir bieten dir verschiedene Städte als Prüfungsort in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz an, an denen du die Abschlussprüfung deiner Ernährungsberater Ausbildung ablegen kannst. Hier findest du die größten Städte:

Wer kann Ernährungsberater werden?

Grundsätzlich kann jeder Ernährungsberater werden. Eine Weiterbildung zum Ernährungsberater bietet sich für wissbegierige Anfänger im Bereich Ernährung ebenso wie für Fachleute als Zusatzausbildung an. Sie kann dazu genutzt werden, um durch fundiertes Hintergrundwissen die eigene Ernährung umstellen, oder eine berufliche Karriere als Ernährungsberater zu beginnen. Eine Ausbildung zum Ernährungsberater ist für alle geeignet, die:

  • Interesse an Ernährung haben und sich weiterbilden möchten
  • Ihre eigene Ernährung auf Basis von fundiertem Wissen verbessern wollen
  • Sich beruflich im Bereich Ernährungsberatung neu orientieren möchten
  • Bereits im Gesundheits- oder Präventionsbereich berufstätig sind und eine Zusatzqualifikation suchen
  • Als Coach oder Trainer tätig sind und ihre Expertise durch Ernährungsgrundlagen erweitern möchten

Voraussetzungen für eine Ausbildung zum Ernährungsberater

Um eine Ernährungsberater Ausbildung zu beginnen, sind meist keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Bei Online Trainer Lizenz kannst du die Ausbildung bereits mit dem vollendeten 16ten Lebensjahr beginnen, wenn eine Einwilligung der Eltern vorliegt.

Natürlich solltest du ein grundlegendes Interesse an Ernährung und dessen Einfluss auf den menschlichen Körper haben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, aber empfehlenswert, da die Inhalte einer Ernährungsberater-Ausbildung zum Teil sehr ins Detail gehen.

Welche Form der Ausbildung ist die richtige für mich?

Wir möchten dir hier die verschiedenen Ausbildungsangebote vorstellen, damit du für dich herausfinden kannst, welche Art der Ausbildung am besten zu deinen Vorstellungen passt.

Ernährungsberater Ausbildung oder Studium?

Für ein Ernährungsberater-Studium ist eine Fachhhochschulreife bzw. das Abitur erforderlich und kommt somit nicht für jeden in Frage. Das Studium dauert in der Regel 6 Semester und beinhaltet neben Vorlesungen auch meist ein Praxissemester (mehrwöchiges Praktikum in einem Unternehmen).

Eine Tätigkeit als Ernährungsberater ist aber auch ohne Studium möglich. Entscheidend für eine erfolgreiche Karriere als Ernährungsberater ist nicht die Art der Ausbildung, sondern ein fundiertes Fachwissen, um Klienten professionell beraten zu können.

Dieses Wissen kannst du dir beispielsweise ganz unkompliziert durch unser Fernstudium am Online Campus aneignen. Als Voraussetzung gilt lediglich, dass du mindestens 18 Jahre alt sein solltest, oder ab 16 Jahren mit einer Einverständniserklärung deiner Eltern die Ausbildung beginnen kannst.

Ernährungsberater-Ausbildung als Präsenzlehrgang

Viele Akademien bieten eine Weiterbildung zum Ernährungsberater als Präsenzlehrgang an. Teilnehmer müssen dabei zu festen Terminen vor Ort am Unterricht teilnehmen. Die Dauer ist somit vorgegeben und liegt je nach Anbieter zwischen einigen Tagen und mehreren Monaten oder sogar Jahren.

Ernährungsberater-Fernstudium?

Im Vergleich zu Präsenzlehrgängen sind Online-Ausbildung deutlich flexibler. Teilnehmer müssen nicht auf den allgemeinen Starttermin warten, sondern können direkt loslegen und ihrem eigenen Tempo lernen – Zu jeder Tageszeit und von jedem Ort aus. Das ist besonders für Menschen mit wenig Zeit, Alleinerziehende und Berufstätige sehr praktisch, weil sich so ein Fernstudium ganz einfach und individuell in den Alltag integrieren lässt.

Um den direkten Austausch der Teilnehmer untereinander und mit den Dozenten zu fördern, haben wir unsere Online-Ausbildung durch eine exklusive Facebook-Gruppe für alle Teilnehmer und wöchentliche Live-Webinare ergänzt. Hier können sich Teilnehmer und Dozenten austauschen und motivieren.

Berufsbegleitende / nebenberufliche Weiterbildung?

Für eine berufsbegleitende Weiterbildung zum Ernährungsberater gibt es viele Varianten wie beispielsweise Abendkurse, Wochenendseminare und Fernlehrgänge. Je nachdem, welche finanziellen und zeitlichen Möglichkeiten einem zur Verfügung stehen, findet so jeder eine passende Ausbildungsoption.

Die Ausbildung zum Ernährungsberater findet bei Online Trainer Lizenz als Fernstudium statt und hat somit den Vorteil, dass sie sich 100% flexibel in jeden Alltag integrieren lässt – Egal ob du Schüler, Student, voll berufstätig, in Schichtarbeit oder Alleinerziehend bist. Bei uns gibt es keine festen Unterrichtszeiten, denn der Online Campus steht dir rund um die Uhr zur Verfügung. Alles was du zum Lernen brauchst, ist ein PC, Smartphone oder Tablet und Internetzugang.

Ernährungsberater-Ausbildung in Vollzeit?

Wer es sich zeitlich erlauben kann und sich sehr intensiv mit der Thematik auseinandersetzen möchte, wählt eine Ausbildung in Vollzeit. So kann man sich als Teilnehmer ohne jegliche Ablenkung voll auf das Lernen konzentrieren und in kurzer Zeit eine Menge Fachwissen aufnehmen und festigen.

100% KOSTENLOSES SCHNUPPER-PAKET ANFORDERN

Teste kostenlos und unverbindlich die Online-Ausbildung

Mit dem Schnupper-Paket hast du alle Informationen, die du brauchst, wenn du dich mit unseren Online-Ausbildungen im Bereich Fitness und Ernährung weiterbilden möchtest.

  • Digitales Infomaterial zu allen Ausbildungsmöglichkeiten (in PDF-Form)
  • Kostenloser Testzugang zu all unseren Ausbildungen
  • Persönlicher Ansprechpartner

Jetzt anfordern

Förderungsmöglichkeiten für die Ernährungsberater-Ausbildung

Eine Ausbildung zum Ernährungsberater ist nicht für jeden einfach zu bezahlen. Weil wir aber so vielen Menschen wie möglich Zugang zu Wissen rund um Ernährung, Sport und Gesundheit ermöglichen möchten, stehen dir bei OTL viele verschiedene Förderungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Schüler, Azubis und Studenten bekommen bei uns 25 % Rabatt auf die Ernährungsberater-Lizenz.

Hier findest du ausführliche Informationen zu allen Förderungsmöglichkeiten bei Online Trainer Lizenz:

Förderungsberater

Ernährungsberater Ausbildung mit Bildungsgutschein

Für die Ausbildung zum Ernährungsberater bei Online Trainer Lizenz kannst du einen Bildungsgutschein nutzen. Diesen erhältst du von der Agentur für Arbeit, wenn eine Weiterbildung notwendig ist, um deine Eingliederungschancen in den Arbeitsmarkt zu verbessern. Einen Bildungsgutschein können auch beschäftigte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erhalten, um ihre berufliche Qualifikation zu verbessern. Melde dich dazu bei dem für dich zuständigen Jobcenter und lasse dich zu den Förderungsmöglichkeiten mit einem Bildungsgutschein beraten.

Ernährungsberater Ausbildung mit Prämiengutschein / Bildungsprämie

Der Europäische Sozialfond unterstützt Geringverdiener bei der beruflichen Weiterbildung mit 50% Kostenübernahme. Die maximale Förderhöhe beträgt 500 €. Für die Ernährungsberater Ausbildung bei OTL bedeutet das:

  • Ausbildungskosten 697,00 €
  • + Prüfungsgebühr 62,50 €
  • + Skript (gedruckt) 49,00 €
  • Gesamtpreis = 808,50 €
  • - 50 % 0,00 € Prämiengutscheinermäßigung 404,25 €
  • Verbleibender Eigenanteil = 404,25 €

Voraussetzungen für den Prämiengutschein:

  • Du bist für min. 15 Stunden pro Woche angestellt
  • Hast ein jährliches Bruttoeinkommen unter 20.000 €.

Hier findest du weitere Informationen zum Prämiengutschein:
Kostenlose Hotline: 0800 26 23 000
www.bildungspraemie.info

Du hast bereits einen Prämiengutschein? Hier kannst du ihn einlösen.

Ernährungsberater Ausbildung mit Bildungsscheck

Mit dem Bildungsscheck NRW unterstützt die Landesregierung die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung.

Voraussetzungen für den Bildungsscheck:

  • Wohnsitz in NRW
  • Jahreseinkommen zwischen 20.000 € und. 40.000 €
Ausbildung zum Ernährungsberater mit Lizenz

Arbeiten als Ernährungsberater

Wo kann ich als Ernährungsberater arbeiten?

Als ausgebildeter Ernährungsberater stehen dir viele verschiedene Jobmöglichkeiten zur Verfügung. Als erstes denken die meisten wahrscheinlich an eine selbstständige Arbeit als Ernährungsberater, aber auch für eine Festanstellungen gibt es viele Optionen. Du kannst zum Beispiel in Gesundheitszentren oder Reha-Einrichtungen arbeiten, aber auch in Schulen, Kindergärten oder anderen Pflegeeinrichtungen dein Wissen weitergeben und andere in Sachen gesunder Ernährung unterrichten. Mittlerweile gibt es auch in vielen Sport- und Wellnesseinrichtungen oder Fitnessstudios einen Bedarf an professionell ausgebildetem Personal im Bereich Ernährung, weil Gesundheit als Verbindung von Sport und Ernährung immer holistischer betrachtet wird.

Hier ist eine Liste mit Jobmöglichkeiten, wo du als Ernährungsberater arbeiten kannst:

  • Selbstständig als Freiberufler oder mit eigener Praxis
  • Gesundheitszentren
  • Schulen und Kitas
  • Reha-Zentren und Krankenhäuser
  • Pflegeeinrichtungen
  • private Fachpraxen
  • Wellnesszentren und -Hotels
  • Krankenversicherungen
  • Nahrungsmittelindustrie
  • Verbände und Behörden

Selbstständiger Ernährungsberater werden

Die meisten Ernährungsberater machen sich nach ihrer Ausbildung selbstständig, um eigene Klienten auf freiberuflicher Basis zu beraten. Das hat im Vergleich zu einer Festanstellung den Vorteil, dass du dir deine Klienten und deinen Beratungsschwerpunkt selbst aussuchen kannst und natürlich auch deine Arbeitszeiten sehr flexibel einteilen kannst.

Hier ist eine Liste mit Tätigkeiten, die du als freier Ernährungsberater ausüben kannst:

  • Seminare, Vorträge, Workshops und Kochkursen zu gesunder Ernährung
  • Schulung und Unterrichtung von Gruppen und Einzelpersonen zu unterschiedlichen Ernährungsregeln
  • Auswahl von Nahrungsmittellieferanten, Einkauf von Nahrungsmitteln und Führung eines Haushaltsbuchs
  • Zubereitung von Speisen nach einem von dritter Seite erstellten Ernährungs- und Diätplan und Erstellung individueller Rezepte
  • Führen einer Kalorien- oder Gewichtstabelle, Zählen von Kalorien
  • Führen eines Ernährungsprotokolls und Ausmessen von Körpermaßen

Um deine Selbstständigkeit zu beginnen, musst du lediglich dein Gewerbe beim Finanzamt anmelden und kannst dann von der Kleinunternehmerregelung Gebrauch machen. Solange du im ersten Jahr keinen Umsatz über 17.500 € machst und im Folgejahr voraussichtlich unter 50.000 € bleibst, musst du bei deinen Rechnungen keine Umsatzsteuer ausweisen. Das hat für deine Kunden den Vorteil, dass sie nicht 19% auf den Endpreis zahlen müssen. Solltest du diese Grenze überschreiten, muss die Umsatzsteuer nachträglich abgeführt werden.

Vorteile als selbstständiger Ernährungsberater

  • Du arbeitest 100% selbstbestimmt
  • Du kannst dir deine Arbeitszeiten flexibel einteilen
  • Du kannst deinen eigenen Fokus setzen und dich auf einen Bereich spezialisieren
  • Du kannst dir deine Klienten selbst aussuchen
  • Du hast einen engen Draht zu deinen Kunden
  • Du kannst deine eigenen Methoden entwickeln und umsetzen
  • Bessere Verdienstchancen
  • Du bist dein eigener „Chef“

Nachteile als selbstständiger Ernährungsberater

  • Kundenakquisition erfolgt eigenständig
  • Kein festes Gehalt jeden Monat
  • Du musst dich selbst versichern
  • Steuerabrechnung ist um einiges aufwändiger
  • Keine festen Regeln und Abläufe bedeuten, dass ein ein hohes Maß an Selbstdisziplin gefragt ist
  • Anfang ist oft schwer, man muss sich erst einen Namen machen
  • Eigenständiges (Selbst)-Marketing

Wie hoch ist das Gehalt als selbstständiger Ernährungsberater?

Ein großer Vorteil der Selbstständig ist, dass du im Vergleich zur Festanstellung bessere Verdienstchancen hast. Da die Ernährungsberatung nicht unter die Heilmittelverordnung fällt, kannst du dein Honorar flexibel selbst festlegen. Branchenüblich ist ein Stundensatz zwischen 60€ und 140€ brutto pro Stunde. Damit deine Selbstständigkeit erfolgreich wird, solltest du vorher deinen Stundensatz vernünftig kalkulieren.

Denke dabei unbedingt daran, dass zu deiner Arbeit nicht nur die Beratung an sich zählt, sondern auch die nicht vergüteten Stunden, wie Buchhaltung, Neukundenakquise und zusätzliche Aufwände für Versicherungen, Fahrtkosten und Steuern.

Wenn du deine Dienstleistung zum Beispiel in Form von Kochkursen anbietest, kannst du Preise pro Teilnehmer erheben oder Pauschalbeträge vereinbaren. Kalkuliere unbedingt deine Vorbereitungszeit, Anfahrt und Kosten für Material und eventuelle Raummiete mit ein.

Als Ernährungsberater im Ausland arbeiten

Nach dem erfolgreichen Absolvieren der Ernährungsberater-Ausbildung bist du perfekt gewappnet, um als selbstständiger Ernährungsberater in Deutschland oder als Ernährungstrainer in Österreich tätig zu sein. Hierzu muss das Gewerbe bei der zuständigen Gewerbebehörde des Betriebsstandortes angemeldet werden.

Mit deinem lebenslang gültigen Zertifikat kannst du auch weltweit tätig sein. Vor allem in den USA werden immer mehr sogenannte "dieticians", also Diätassistenten, gesucht. Da in den USA die Nachfrage höher ist als in Deutschland, liegt das Jahresgehalt eines Ernährungsberaters im Durchschnitt bei 50.000 Dollar. Dafür kannst du dir dein Zertifikat zusätzlich auch auf Englisch ausstellen lassen, sodass du auch im Ausland als Ernährungsberater durchstarten kannst!

Ernährungsberater-Gehalt

Wie viel verdient man als Ernährungsberater?

Das durchschnittliche Gehalt eines Ernährungsberaters liegt bei 2.100 € brutto pro Monat. Das entspricht in etwa einem Stundenlohn von 80 €. Als festangestellter Ernährungsberater liegt das Durchschnittsgehalt bei 1.900 € bis 2.100 € brutto. Regionale Unterschiede sowie die Berufserfahrung, Alter und Bundesland haben starkem Einfluss auf das Ernährungsberater Gehalt.

Gehaltsunterschiede nach Bundesland

Wie viel du als Ernährungsberater verdienst, variiert stark nach Bundesland. Das durchschnittliche höchste Bruttogehalt im Monat verdient ein Ernährungsberater in Niedersachsen. In Kontrast dazu steht das Bundesland Brandenburg mit dem niedrigsten Bruttogehalt pro Monat.

Bundesland mtl. Gehalt im Durchschnitt (Brutto)
Niedersachsen 3.600 €
Bayern 2.700 €
Nordrhein-Westfalen 2.100 €
Rheinland-Pfalz 2.000 €
Saarland 2.000 €
Sachsen 1.950 €
Schleswig-Holstein 1.800 €
Hessen 1.800 €
Baden-Württemberg 1.750 €
Bremen 1.750 €
Thüringen 1.600 €
Sachsen-Anhalt 1.550 €
Berlin 1.500 €
Hamburg 1.500 €
Mecklenburg-Vorpommern 1.500 €
Brandenburg 1.400 €

Weitere häufige Fragen und Antworten

Ausbildung zum veganen Ernährungsberater

Wenn du dich für vegane Ernährung interessierst und mehr darüber lernen möchtest, oder deine Expertise breiter aufstellen möchtest, um deine Kunden noch umfassender beraten zu können, kannst du bei OTL eine Zusatzausbildung zum veganen Ernährungsberater absolvieren.

Die Weiterbildung zum veganen Ernährungsberater ist das Richtige für dich, wenn du:

  • bereits als Ernährungsberater tätig bist und dein Wissen im Bereich der veganen Ernährung erweitern möchtest, um deine Kompetenz als Ernährungsberater breiter aufzustellen
  • dich vegan ernährst und mehr über die Besonderheiten und potenziell kritischen Nährstoffe, die mit einer veganen Ernährung verbunden sind, lernen willst
  • auf eine vegane Ernährung umstellen willst und dafür bestens informiert sein möchtest

Hier geht’s zur Ausbildung:

Veganer Ernährungsberater

Wie läuft die Prüfung ab?

Die Abschlussprüfung der Ernährungsberater-Ausbildung findet bei Online Trainer Lizenz komplett online statt. Sie besteht aus zwei Teilen:

1. Persönliches Webinar mit Elite-Dozent
2. 60-minütige schriftliche Abschlussprüfung

P.S. Du brauchst keine Angst vor der Prüfung zu haben: Wir haben für dich ein ganzes Modul zum Thema Prüfungsvorbereitung erstellt, sodass du bombensicher in die Prüfung gehen kannst. Noch mehr Informationen findest du in den FAQs. Nach bestandener Prüfung (89% bestehen beim ersten Versuch) hältst du dein offizielles Zertifikat in den Händen, das du international einsetzen kannst, und bist Ernährungsberater nach staatlich geprüfter Ausbildung.

Stand: 14.12.2020

nach oben

100% KOSTENLOSES SCHNUPPER-PAKET ANFORDERN

Teste kostenlos und unverbindlich die Online-Ausbildung

Mit dem Schnupper-Paket hast du alle Informationen, die du brauchst, wenn du dich mit unseren Online-Ausbildungen im Bereich Fitness und Ernährung weiterbilden möchtest.

  • Digitales Infomaterial zu allen Ausbildungsmöglichkeiten (in PDF-Form)
  • Kostenloser Testzugang zu all unseren Ausbildungen
  • Persönlicher Ansprechpartner

Jetzt anfordern