Zu den Angeboten 00Tage: 00Stunden: 00Minuten: 00Sekunden 
Zu den Angeboten
Lexikon Fitness und Gesundheit Anatomie / Körper Bewegungsapparat (aktiv und passiv)

Bewegungsapparat (aktiv und passiv)

Aktiver und passiver Bewegungsapparat

Der menschliche Körper wird durch ein komplexes Organsystem in seiner Körpergestalt, der Körperhaltung sowie der Bewegung gesichert. Dies funktioniert durch die Synergie aus dem passiven und aktiven Bewegungsapparat. Passiv bedeutet in dem Fall, dass es sich um das Grundgerüst unseres Körpers handelt, also Knochen, Knorpel und Gelenke, welche die Voraussetzung für Körperhaltung und -gestalt bilden. Um dieses stabile System beweglich zu gestalten, gibt es den aktiven Bewegungsapparat, welcher per Definition aus Sehnen, Muskeln und Faszien besteht.

Zusammen bilden sie eine funktionelle Einheit, die dem Körper zu den Leistungen und Möglichkeiten verhilft, die er sowohl im Alltag als auch im Sport benötigt. An diesem Punkt kommt der Fitnesstrainer zum Einsatz, denn hierbei ist höchste Fachkenntnis nötig, um möglichen körperlichen Verletzungen vorzubeugen oder diese rechtzeitig erkennen zu können. Insbesondere für die Bandscheiben und Knochen sowie Gelenke ist ein falsch ausgeführtes sportliches Training äußerst schädlich. Ein Trainer ohne das nötige anatomische Grundverständnis wird nicht in der Lage sein, seine Kunden langfristig verletzungsfrei und erfolgreich zu trainieren.

Passiver Bewegungsapparat

Als passives Bewegungssystem wird das Skelettsystem mit seinen Knochen des Schädels, des Schultergürtels, der Wirbelsäule, des Beckens und der oberen und unteren Extremitäten bezeichnet. Es übernimmt die Stütz-, Schutz- und Bewegungsfunktion des menschlichen Körpers. Doch erst mithilfe der Muskulatur wird Bewegung möglich. Sie greift mit ihren Hilfseinrichtungen an den knöchernen Strukturen an. Das passive Bewegungssystem besteht aus den Knochen, Gelenkknorpeln und Bändern.

  • Knochen - Stütz-, Schutz- und Bewegungsfunktion
  • Knorpel (hyaliner Gelenkknorpel/Faserknorpel) - Pufferfunktion bei Druck- und Stoßbewegungen
  • Bänder - Stütz- und Stabilitätsfunktion

Aktiver Bewegungsapparat

Wie auch beim passiven Bewegungsapparat, handelt es sich hierbei um anatomische Grundlagen bezüglich des menschlichen Körpers. Die Bestandteile des aktiven Bewegungsapparates sind die Skelettmuskulatur, die Sehnen und Hilfseinrichtungen der Skelettmuskulatur (Sehnenscheiden, Schleimbeutel und Sesambeine).

Besonders interessant gestaltet sich der Zusammenhang der Bewegungssysteme und ihrer einzelnen Aufgabengebiete, denn gemeinsam bilden sie erst das komplexe Organsystem, welches dem Körper die Vielzahl an Möglichkeiten der Bewegung und Stabilisation bietet.