Go Back
Vegane Protein-Muffins mit Blaubeeren
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

(Vegane) Protein Muffins mit Blaubeeren

Diese kleinen Blaubeer-Eiweiß-Muffins haben es in sich – Nämlich kernige Haferflocken für den richtigen Biss und dein Lieblingsproteinpulver. Für eine vegane Variante verwende pflanzliches Proteinpulver und ersetze den Honig durch Agavendicksaft oder Dattelsirup.
Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Kuchen und Gebäck
Land & Region: Proteinreich, vegan
Keyword: Muffins, vegan
Portionen: 12 kleine Muffins
Kalorien: 55kcal

Equipment

  • Backofen
  • Muffinförmchen oder Muffinblech

Zutaten

  • 50 ml Pflanzendrink z.B. Hafer oder Soja
  • 70 g Haferflocken
  • 2 reife Bananen
  • 50 g Proteinpulver deiner Wahl z.B. pflanzliches Protein mit Vanillegeschmack
  • 1 Handvoll TK Blaubeeren
  • 20 g Honig oder Avagensirup
  • 1 Prise Zimt
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Anleitungen

  • Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.
  • Die Bananen mit einer Gabel zerdrücken, bis eine weiche Masse entsteht und anschließend in eine Schüssel füllen.
  • Anschließend den Pflanzendrink, den Honig (oder Alternative), Zimt, die Haferflocken, das Backpulver und dein liebstes Proteinpulver hinzugeben.
  • Alles gut vermengen und zum Schluss die Blaubeeren untermischen.
  • Nun den Teig gleichmäßig in kleine Förmchen füllen und ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Notizen

Die Protein-Muffins enthalten ca. 60g Eiweiß, also bei 12 Muffins ca. 7g Eiweiß pro Stück.
Wenn du kein Proteinpulver verwenden möchtest, kannst du es z.B. auch durch ein Mehl mit hohem Proteinanteil ersetzen, z.B. Mandelmehl.