00Tage: 00Stunden: 00Minuten: 00Sekunden 
Zu den Angeboten
Lexikon Yoga Asanas Salamba Sarvangasana (Gestützter Schulterstand/ Kerze)

Salamba Sarvangasana (Gestützter Schulterstand/ Kerze)

Salamba = gestützt, sarva = alle und anga = Glied. Der Begriff salamba unterscheidet diesen Schulterstand von der ungestützten Variante.

Ausführung:

  • Rückenlage einnehmen
  • Die Handflächen an den Boden drücken
  • Die Füße aufstellen; ein Knie nach dem anderen zur Brust anziehen und aus der Bauchkraft Becken anheben
  • Die Hände zur Mitte des Rückens bringen und auf Höhe der Nieren ablegen
  • Die Daumen zeigen dabei nach vorne und die Finger zur Wirbelsäule
  • Den Oberkörper dann hochdrücken und die Beine nach oben heben
  • Nacken und Schultern dabei am Boden belassen
  • Den Körper von den Schultern zu den Füßen eine Linie bilden lassen

In der Position:

  • Nacken, Schultern, Kopf am Boden
  • Gesäß ist angespannt
  • Beine sind gestreckt
  • Fußspitzen hoch zur Decke
  • Kinn an der Brust
  • Blick zum Brustkorb
  • Das gesamte Gewicht ist auf den Schultern
  • Gleichmäßig atmen

Positive Wirkungen:

  • Senkt den Blutdruck
  • Positive Auswirkungen auf den Hormonhaushalt – verbessert die Funktion der Schilddrüse
  • Wirkt dem Schleim entgegen
  • Umkehrhaltung hat reinigende Wirkung
  • Fördert die Verdauung
  • Beruhigt die Nerven
  • Lässt zur Ruhe kommen
  • Unterstützt Heilung bei Erkältungen
  • Nicht mit Gewalt die Beine heben! Für die Bauch- und Rückenmuskulatur ist es leichter, die Übung zu halten als sie einzunehmen.

Alternativen:

  • Ellenbogenstand
  • Nicht auf die HWS legen
  • Ungestützter Schulterstand (Niralamba Sarvangasana) – dabei sind die Arme direkt neben den Oberschenkeln und die Fingerspitzen zeigen nach oben zur Decke
  • Halbe Kerze (Virparita Karani) – dabei sind die Beine nicht gerade nach oben gerichtet, sondern leicht Richtung Kopf – mit Unterstützung der Hände am Rücken

Kontraindikation:

  • Bei HWS-Problemen
  • Akute Bandscheibenvorfälle
  • Schulterprobleme/Schultergürtelprobleme
  • Starke Menstruationsblutungen