00Tage: 00Stunden: 00Minuten: 00Sekunden 
Zu den Angeboten
Lexikon Yoga Asanas Marichi Asana C

Marichi Asana C

Diese Übung ist gekennzeichnet durch die Kopf-zum-Knie-Stellung mit aufgestelltem, gebeugtem Bein; dabei sind die Arme lang nach vorne gestreckt.

Diese Asana hat ihren Namen von dem Weisen Marichi, dessen Vater Brahma der Schöpfer des Universums ist. Sein Enkel war der Sonnengott Surya, der Lebensspender. Diese Übung dient der Dehnung der Oberschenkelrückseite. Dabei wird die Hüfte geöffnet und der Rücken wunderbar gedehnt und der Schultergürtel geöffnet.

Ausführung:

  • Aus der Stabhaltung heraus das linke Knie beugen, die Ferse an das Gesäß holen und den Fuß dann aufstellen
  • Die linke Hand hinter dem Rücken ablegen und die rechte Schulter zum linken Knie bringen
  • Den rechten Arm um die Außenseite des linken Beines legen, dabei gerade sitzen und den Rücken strecken
  • Linke und rechte Hand hinter den Rücken bringen und binden
  • Mit der linken Hand das rechte Handgelenk oder die Hand umfassen
  • Das Brustbein dann mehr anheben und den Blick nach hinten unten bringen (drishti)

In der Position:

  • Gerader Rücken
  • Schultern tief
  • Bauchnabel zur Wirbelsäule
  • Gleichmäßig atmen
  • Brustbein anheben

Hinweise:

  • Langsam und kontrolliert die Übung ausführen
  • Bauch zum Oberschenkel
  • Armposition nicht erzwingen

Variationen/Pre-Yoga-Übungen:

  • Drehsitz A
  • Drehsitz B
  • Seitlicher Winkel revers (umgekehrter seitlicher Winkel)

Positive Wirkungen:

  • Energiesteigerung
  • Blockaden werden gelöst (durch die Rotation)
  • Die Bauchorgane werden massiert
  • Nieren, Leber, Milz und Darm werden stimuliert
  • Fördert die Verdauung
  • Macht die Wirbelsäule beweglich
  • Lindert Menstruationsbeschwerden
  • Hilft bei Magen-Darm-Problemen