00Tage: 00Stunden: 00Minuten: 00Sekunden 
Zu den Angeboten
Lexikon Fitness und Gesundheit Ernährung Entwässerung

Entwässerung

Entwässern – Was ist das?

Mit Entwässern ist im Fitnessbereich immer das Entledigen von überschüssigen Wassereinlagerungen im Gewebe gemeint. Diese entstehen dabei z.B. in Folge von Hormonschwankungen. Beim Vorliegen von Ödemen oder sonstigen Erkrankungen, die Wassereinlagerungen verursachen, sollte nicht über die Nahrung entwässert werden.

Wie Entwässert man richtig?

Der Körper gibt überschüssiges Wasser aus den Zellen nur frei, wenn er genügend Wasser zur Verfügung hat. Das heißt, um Wasser zu verlieren, muss in erster Linie ausreichend getrunken werden. Zudem helfen Lebensmittel mit hohem Wasser- und Kaliumgehalt wie z.B. Gurken, Rhabarber, Bananen, Erdbeeren oder Artischocken.

Wie wirkt man Wassereinlagerungen entgegen?

Wenn man zu Wassereinlagerungen neigt, sollte man auf Alkohol, Koffein und salzige Speisen weitestgehend verzichten. Diese binden Wasser in den Zellen und sollten daher auch im Zuge einer Entwässerung gemieden werden.

 
Literaturangaben

Schütte E. (1959) Wasserhaushalt und Mineralstoffwechsel, Physiologie und Pathologie. In: Zweiunddreißigste Versammlung Abgehalten zu Frankfurt a.M. vom 16. bis 20. September 1958. Verhandlungen der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie, vol 32. J.F. Bergmann-Verlag, München. https://doi.org/10.1007/978-3-642-53809-4_97