Lexikon Fitness und Gesundheit Messwerte / Maßeinheit Energieumsatz

Energieumsatz

Der Energieumsatz des Menschen auch Kalorienbedarf oder Energiebedarf genannt, beschreibt die Menge an Energie, die an einem Tag verbraucht wird. Diese Energie wird dabei in Form von Nahrung zugeführt.

Der Energieumsatz ist die Summe von Grundumsatz, Leistungsumsatz, Verdauungsverlusten und nahrungsindizierter Thermogenese.

Grundumsatz und Leistungsumsatz machen dabei den größten Teil aus.

Verdauungsverluste beschreiben die Energiemenge, welche zwar mit der Nahrung zugeführt wird, jedoch nicht zur Energiebereitstellung nutzbar gemacht werden kann. Sie verlassen den Körper ungenutzt über das Verdauungssystem oder die Haut. Diese Energiemenge kann bis zu 10% betragen.

Unter nahrungsindizierter Thermogenese versteht man die Steigerung des Energieumsatzes durch die Nahrungsaufnahme an sich. Durch die Nahrungsaufnahme erhöht sich dabei die Körpertemperatur, was ebenfalls einen Energieverlust von ca. 10% nach sich zieht.

Exercise Activity Themorgenesis (NEAT)

NEAT beschreibt den Teil des Gesamtenergiebedarfes eines Menschen, der unbewusste Aktivitäten im Alltag umfasst.

Literatur

Biesalski, H. K., Fürst, P., Kasper, H. et al. (1999). Ernährungsmedizin. Stuttgart: Georg Thieme

Helmes, E., Morgan, A., Valdez, A. (2016). Muscle and Strength Pyramid: Nutrition. E-Book