Lexikon Yoga Asanas Chatus Pada Pitham (Vierbeiniger Tisch)

Chatus Pada Pitham (Vierbeiniger Tisch)

Im Sanskrit bedeutet chatur = vier, pada = Fuß sowie pitham = Hocker, Sitz, Stuhl, Bank.

Ausführung:

  • Umgekehrter Vierfüßlerstand – Beinrückseite und Gesäß zeigen Richtung Boden und Bauch, Nase, Oberschenkelvorderseite Richtung Himmel
  • Die Hände drücken in den Boden; die Fingerspitzen zeigen Richtung Fersen
  • Die Arme sind lang ausgestreckt
  • Hand-, Ellenbogen- und Schultergelenk auf einer Linie
  • Füße drücken in den Boden und die Beine sind gebeugt; Fußgelenk direkt unter Kniegelenk
  • Hals ist lang und drishti – Blick hoch zur Decke

In der Position:

  • Brustraum weit öffnen
  • Bauch anspannen
  • Gesäß anspannen
  • Die Knie nicht nach innen oder außen fallen lassen
  • Gleichmäßig atmen

Positive Wirkungen:

  • Kräftigt den gesamten Körper
  • Stärkt den Schultergürtel, Gesäß und Beinrückseite besonders
  • Öffnet Herz- und Brustraum
  • Ausgleichsbewegung für Vorbeugen

Variationen:

  • Nur etwas das Gesäß heben
  • Oder fortgeschritten: umgedrehtes Brett

Kontraindikationen:

  • Bei Problemen mit der HWS oder dem Schulter- und Nackenbereich
  • Handgelenke