Fitnesstrainer: Gehalt und Beruf

Du möchtest eine Ausbildung zum Fitnesstrainer / zur Fitnesstrainerin beginnen und fragst dich, in welchen Berufen du anschließend arbeiten kannst? Wir stellen dir hier Berufe vor, für die eine A-Lizenz oder B-Lizenz häufig Voraussetzung ist. Außerdem erfährst du hier, was man als Fitnesstrainer verdient.

Was verdient man als Fitnesstrainer?

Bist du als Fitnesstrainer oder Fitnesstrainerin in einem Studio angestellt, liegt dein Gehalt im Durchschnitt bei 1.900 € brutto im Monat. Je nach Alter, Qualifikation und Bundesland variiert das Gehalt eines Fitnesstrainers bzw. einer Fitnesstrainerin. Mehr Informationen dazu findest du im Gehaltsvergleich.

Wenn du selbstständig als Fitnesstrainer oder Fitnesstrainerin arbeitest, hängt dein Einkommen von deinem Verhandlungsgeschick ab. Je zufriedener deine Kunden mit dir sind, desto besser kannst du dein Honorar kalkulieren.

Du bist mit deinem Gehalt als Fitnesstrainer unzufrieden? Studioleiter und Fitnesstrainer Tim Kinalzyk gibt dir nützliche Tipps, wie du als Fitnesstrainer eine Gehaltserhöhung erreichst.

Berufe als Fitnesstrainer

Aerobic-Trainer

Du begeisterst dich für Aerobic und möchtest gerne als Aerobic-Trainer arbeiten? Mit einer Trainerlizenz hast du gute Chancen auf deinen Traumjob, denn viele Studios setzen eine Lizenz voraus. Denn damit beweist du nicht nur, dass du dich fachlich auf dem Gebiet Fitness und Aerobic auskennst, sondern dass du auch im Umgang mit Sportverletzungen sowie mit Grundlagen der Anatomie und Aspekten der Trainingssicherheit vertraut bist.

Aquafitness-Trainer

Effektives Training im Wasser ist vor allem bei denjenigen beliebt, die auf gelenkschonenden Sport Wert legen oder sich generell gerne im Wasser bewegen. Gut ausgebildete Trainer sind dabei wichtig, sodass viele Sportstätten eine Fitnesstrainer B-Lizenz oder A-Lizenz verlangen.

Fitnesstrainer

Um als Fitnesstrainer arbeiten zu können, ist eine Grundausbildung notwendig. Bei dieser Grundausbildung erhältst du die Fitnesstrainer B-Lizenz. Mit der Ausbildung für die Fitnesstrainer A-Lizenz erwirbst du dann tiefergehendes Wissen, um individuelle Trainingseinheiten durchführen zu können.

Gruppentrainer / Group Trainer

Mit der Fitnesstrainer A-Lizenz und B-Lizenz bist du nicht nur befähigt, Kunden von Fitnessstudios anzuleiten, sondern kannst zudem ganze Gruppen trainieren und so verschiedene Kurse in einem Studio anbieten.

Pilates-Trainer

Pilates erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Wenn du eine Ausbildung als Pilates-Trainer anstrebst, ist eine A- oder B-Lizenz als Fitnesstrainer eine ideale Grundlage.

Personal Trainer

Als Personal Trainer oder Personal Trainerin ist es deine Aufgabe, deine Kunden beim Erreichen ihrer individuellen Trainingsziele zu unterstützen. Für die Personal Trainer Ausbildung benötigst du grundlegende Kenntnisse über Sport, Fitness, Ernährung und die Anatomie des Menschen. Dieses Wissen kannst du in den Ausbildungen zur Fitnesstrainer B-Lizenz und A-Lizenz erwerben und dann darauf aufbauen, um Personal Trainer zu werden.

Andere Berufe im Sportbereich

Im Bereich Sport, Fitness und Gesundheit gibt es viele Einsatzmöglichkeiten. Wenn du bereits eine Fitnesstrainer B-Lizenz oder sogar die A-Lizenz hast, kannst du darauf aufbauend weitere Ausbildungen absolvieren, um dich in deiner Lieblingssportart zu spezialisieren.

Basketball-Trainer

Als Fitnesstrainer hast du bereits umfangreiches Wissen zu Sport und Gesundheit. Darauf aufbauend kannst du dich bei der Bundesakademie des Deutschen Basketball-Bundes zum Basketball-Trainer ausbilden lassen und zusätzliche Lizenzen erwerben.

Fussballtrainer

Auch wenn du Fussballtrainer werden willst, ist die Trainerlizenz B oder A eine ideale Voraussetzung. Die Ausbildung zum Fussballtrainer / zur Fussballtrainerin kannst du dann beim Deutschen Fussball-Bund absolvieren.

> Fitnesstrainer Ausbildung starten <



Mach dein Hobby zum Beruf!

Übersicht der OTL Fitness-Ausbildungen